Altach in Salzburg chancenlos!

Torwart Tino Casali und Felix Strauss hatten alle Hände voll zu tun. Foto: APA

Torwart Tino Casali und Felix Strauss hatten alle Hände voll zu tun. Foto: APA

Salzburg. Nach 26
Minuten war die Altacher Niederlage besiegelt. Am Ende stand es 4:0.

Manuel Thurnwald brachte in der 12. Minute den überraschend als Stürmer aufgebotenen Maurits Kjaergaard im Strafraum sehr unglücklich zu Fall. Altach-Goalie Tino Casali konnte den Strafstoß von Adamu zwar parieren, war gegen den Nachschuss des Angreifers aber machtlos.

Beim zweiten Gegentreffer in der 22. Minute war die Altacher Hintermannschaft nach einer kurz abgespielten Ecke samt Hereingabe von Nicolas Seiwald völlig indisponiert und Wöber konnte aus vier Metern vor Casali einköpfeln. Vier Minuten später konnte sich Casali noch bei einem Kjaergaard-Abschluss auszeichnen, Sucic hatte aber daraufhin keine Mühe, zu vollenden.

Zur Pause war die Arbeit für die „Bullen“ getan, im Laufe der zweiten Halbzeit erhielten dann auch noch Aaronson und Nicolas Capaldo als Wechselspieler einige Einsatzminuten im Hinblick auf das Bayern-Spiel am Dienstag. Salzburg kontrollierte das Geschehen, ohne die Rheindörfler zu irgendwelchen Chancen kommen zu lassen. Salzburg gelang im Finish noch ein Treffer: Adeyemi verwandelte, nachdem er selbst von Philipp Netzer gefoult worden war, souverän vom Punkt.

Altach war zu diesem Zeitpunkt in Unterzahl, da Nosa Edokpolor kurz zuvor verletzt raus musste, das Austauschkontingent aber schon erschöpft war. Ein weiterer Rückschlag für die Vorarlberger, die unter Neo-Trainer Ludovic Magnin nach vier Spielen weiter ohne Punkt und auch Tor sind. Der Kampf gegen den Abstieg wird da ein schwieriger werden. Salzburg gewann hingegen zum zehnten Mal in Folge zu Hause gegen Altach und blieb auch im 26. Heim-Pflichtspiel in Folge unbesiegt.

<p>Gegen den Salzburger Torrausch fanden Christoph Monschein und seine Kollegen kein Rezept. Foto: APA</p>

Gegen den Salzburger Torrausch
fanden Christoph Monschein und
seine Kollegen kein Rezept. Foto: APA

Admiral Bundesliga

22. Spieltag

Gestern:

RB Salzburg – SCR Altach  4:0 (3:0)
Red Bull Arena, SR Kijas

1:0 Adamu (12.), 2:0 Wöber (22.),
3:0 Sucic (26.), 4:0 Adeyemi (91./Elfer)

Gelbe Karten: keine bzw. Haudum, Netzer

Aufstellungen:

RB Salzburg

Köhn – Van der Brempt, Piatkowski, Wöber (46. Bernardo), Ulmer – Bernede, Camara (62. Tijani), Sucic (61. Aaronson),
N. Seiwald (61. Capaldo) – Adamu
(46. Adeyemi), Kjaergaard

SCR Altach

Casali – Strauss, Zwischenbrugger, Ndiaye – Nimaga (68. Aigner) – Thurnwald (77. Bitsche), Gaudino, Haudum (77. Netzer), Edokpolor - Monschein (59. Bischof), Nuhiu (68. Krizman)

Tabelle

1.  Salzburg 22 17 4 1 50:13 55

2. Sturm Graz 21 10 6 5 44:30 36

3. WAC  21 10 4 7  33:32  34

4. Klagenfurt 21 7 9 5 31:30 30

5. A. Wien 21 7 9 5 29:22 30

6. R. Wien 21 7 7 7 32:31 28

7. SV Ried 21 7 7 7 29:39 28

8. LASK 21  6 7 8 28:28 25

9. Hartberg 21 5 7 9 29:34 22

10. WSG Tirol 21 4 8 9 29:42 20

11. Admira 21 4 8 9 24:29 20

12. Altach 22 3 4 15 10:38 13

Spiele von heute:

A. Mödling – Austria Wien 17 Uhr

WAC – LASK 17 Uhr

Ried – Sturm Graz 17 Uhr

Rapid Wien – A. Klagenfurt 17 Uhr

Hartberg – WSG Tirol 17 Uhr