Dusek beim Cross-Weltcup Zweiter – Hämmerle auf Rang 13

Der Niederösterreicher Jakob Dusek hat gestern beim Reiteralm-Weltcup mit Rang zwei die Podestplatz-Serie im Snowboard Cross prolongiert. Olympiasieger Alessandro Hämmerle war im Achtelfinale nach Fotofinish-Entscheid weitergekommen, im Viertelfinale musste er nach einem Kontakt mit dem Tschechen Radek Hauser in den Schnee. Schadensbegrenzung für Hämmerle im Kampf um seinen vierten Gesamtweltcup-Gewinn in Folge war, dass Rivale Martin Nörl nur ins „kleine Finale“ kam und Fünfter wurde. Der Deutsche tritt nun nächste Woche in Veysonnaz mit 45 Punkten Vorsprung auf Hämmerle an. Foto: GEPA

Artikel 45 von 112