Barca verkauft weitere TV-Rechte

Der FC Barcelona will um rund 200 Millionen Euro neue Spieler holen, darunter Robert Lewandowski.

Der FC Barcelona will um rund 200 Millionen Euro neue Spieler holen, darunter Robert Lewandowski.

Barcelona. Der in finanziellen Schwierigkeiten steckende FC Barcelona will einem Bericht der spanischen Sportzeitung „Mundo Deportivo“ zufolge einen weiteren Anteil an seinen Fernsehrechten verkaufen. Der Fußball-Club erhoffe sich damit einen Erlös von etwa 400 Millionen Euro, schrieb das Blatt aus Barcelona in seiner gestrigen Ausgabe. Davon sollten rund 200 Millionen für weitere Verstärkungen ausgegeben werden, darunter auch für Torjäger Robert Lewandowski von Bayern München. Die Katalanen wollen weitere 15 Prozent ihrer TV-Rechte abgeben. Dies solle noch vor einer Reise in die USA erfolgen, zu der die Mannschaft in zwei Wochen aufbricht. Erst Ende Juni hatte der Club zehn Prozent seiner Fernsehrechte für die nächsten 25 Jahre an die Investmentfirma Sixth Street veräußert. Dafür fließen 207,5 Millionen Euro an den mit 1,35 Milliarden Euro verschuldeten FC Barcelona. Die Transaktion ermöglicht es laut Club, einen Kapitalgewinn von insgesamt 267 Millionen Euro für die laufende Saison auszuweisen.

Artikel 51 von 99