Frauen-Fußball-EM: Wienroither fällt aus

Laura Wienroither.

Laura Wienroither.

Österreichs Frauen-Fußball-Nationalteam muss im zweiten Gruppenspiel bei der EM in England morgen (18 Uhr/live ORF 1) gegen Nordirland auf Laura Wienroither verzichten. Die Rechtsverteidigerin wurde positiv auf das Coronavirus getestet.

Die Abwehrspielerin weise milde Symptome auf und wurde umgehend isoliert. Die 23-jährige Arsenal-Legionärin hatte beim 0:1 im EM-Auftaktspiel gegen Gastgeber England durchgespielt. Gut für Teamchefin Irene Fuhrmann ist da, dass es im Vergleich zu 2017, wo sich die ersten elf quasi von selbst aufgestellt hatten, mittlerweile auf allen Positionen richtig starke Konkurrenz gibt. Auch auf der von Wienroither, wo Katharina Schiechtl nun wohl die besten Aussichten auf einen Platz in der Startformation hat. Nordirlands Fußballerinnen müssen morgen gegen Österreich in Southampton auf Stürmerin Simone Magill verzichten (Knieverletzung). Foto: APA