Remis in Wien

Austria gegen Austria: Lustenau musste gestern auswärts gegen Wien ran. Endstand der spannenden Partie – 2:2.

Das Spiel begann mit einem frühen Schock für die Gäste aus dem Ländle: Bereits in der vierten Minute netzte Ranftl zugunsten der Hausherren ein. Nach einer guten Viertelstunde dann die erste Chance für Lustenau: Anderson versuchte es per Kopf, der Ball versprang aber und ging knapp am Tor vorbei. In der 27. Minute war es dann aber soweit: Ausgleich durch Fridrikas. Die Lustenauer kamen immer besser ins Spiel und drehten weiter auf: Durch ein Tor von Anderson gingen die Gäste in der 34. Minute in Führung. Mit einem Spielstand von 2:1 für die Lustenauer gingen die beiden ­Austrias in die Halbzeitpause.

Gastgeber gleicht aus

Kaum aus der Kabine zurückgekehrt, legten die Gastgeber ordentlich los – und glichen in der 57. Minute durch den frisch eingewechselten Jukic wieder aus. Die Wiener erhöhten den Druck deutlich, doch die Lustenauer hielten stark dagegen. Beide Mannschaften brachten in den letzten Minuten der Partie neue Spieler auf den Platz. Lustenaus Surdanovic sah in der 87. Minute zudem gelb-rot. Doch das sollte am Endergebnis nichts mehr ändern. Die beiden Teams trennten sich nach einem hart umkämpften Match mit einem 2:2 ­Unentschieden.  HK

Artikel 46 von 101