Kilde siegt vor Odermatt

Eine Hundertstel fehlte Matthias Mayer auf einen Podestplatz. Foto: GEPA

Eine Hundertstel fehlte Matthias Mayer auf einen Podestplatz. Foto: GEPA

Aleksander Aamodt Kilde und Marco Odermatt sind auf der „Birds of Prey“ in einer eigenen Liga, Matthias Mayer im Hundertstel-Pech.

Zuletzt fiebrig, gestern mit Topfahrt und Windglück: Aleksander Aamodt Kilde gewann wie im Vorjahr die Weltcup-Abfahrt von Beaver Creek. Der zuvor kränkliche Norweger setzte sich um knappe 0,06 Sekunden vor dem Schweizer Marco Odermatt durch. Das Top-Duo machte bei drehendem Wind auf der „Birds of Prey“ eine eigene Zeitrechnung auf: Der Dritte James Crawford aus Kanada hatte schon 0,79 Sek. Rückstand. Matthias Mayer verpasste um eine Hundertstelsekunde das Podest. Vincent Kriechmayr lag nach 34 gestarteten Läufern auf Platz fünf (+0,94). Daniel Hemetsberger war 11., Otmar Striedinger 16. Österreichs Männer müssen damit weiter auf den ersten Abfahrtssieg in Beaver Creek seit Michael Walchhofer 2007 warten. Heute findet um
18 Uhr (ORF 1) der Super-G statt.

<p>A. A. Kilde</p>

A. A. Kilde

<p>Marco Odermatt</p>

Marco Odermatt

«Es war überraschenderweise doch mehr Wind, als ich erwartet hätte.» Daniel Hemetsberger

Herren-Abfahrt

in Beaver Creek (USA)

1. A. A. Kilde (NOR)  1:42,09

2. Marco Odermatt (SUI)  +0,06

3. James Crawford (CAN)  +0,79

4. Matthias Mayer (AUT)  +0,80

5. Vincent Kriechmayr (AUT) +0,94

6. Romed Baumanm (GER)  +0,99

7. Ryan Cochran-Siegle (USA)  +1,06

8. Matthieu Bailet (FRA) +1,22

9. Niels Hintermann (SUI)  +1,24

Beat Feuz (SUI)  +1,24

11. Daniel Hemetsberger (AUT) +1,27

17. Otmar Striedinger (AUT)  +1,53

Heute:

Super-G Herren 18 Uhr (ORF 1)

Super-G Damen 19 Uhr (Eurosport)

Artikel 54 von 107