Training und Teamgeist

Beim Bodycross gaben die Kandidaten alles. Das Training hatte es in sich, doch die Muskeln wollen gestählt werden!  Fotos: Sams

Beim Bodycross gaben die Kandidaten alles. Das Training hatte es in sich, doch die Muskeln wollen gestählt werden!  Fotos: Sams

Für die Misterwahl im Oktober geben die Kandidaten Vollgas – das Bodycross-Training hatte es in sich.

Am 13. Oktober steigt die Show, dafür trainieren die Kandidaten, was das Zeug hält. Beim Bodycross werden die Körper gestählt und der Teamgeist gestärkt. Wer sich selbst ein Bild von den Titelanwärtern machen möchte, sollte sich Karten sichern und in der Otten Gravour in Hohenems dabei sein – die Jungs werden dem Publikum einheizen!

„Nicht zu unterschätzen“

Im Magic Fit in Dornbirn ging es beim Training zur Sache. Dort steht alles für das intensive Bodycross bereit. Andi Gstach gab allen eine Einweisung und jagte die Truppe in militärischer Manier durch den Zirkel. 21 Stationen á 50 Sekunden wurden absolviert – mit nur drei einminütigen Pausen. Ein temporeiches und in puncto Ausdauer und Kraft, wirkungsvolles Training. „Es ist nicht zu unterschätzen, doch im Team motivieren wir uns. Alle geben ihr Bestes!“, so Pascal über die Einheit im Magic Fit. Michael hatte schon Erfahrung mit Crossfit: „Beim Bodycross wird aber gerade bei der Dauer und der Anzahl an Übungen eine Schippe drauf gelegt – doch mit Trainer Andi und den Jungs macht das Auspowern Spaß!“ Auch die Choreo für die Show wurde fleißig geübt – bei der Misterwahl dabei zu sein wird sich lohnen!  SEM

<p class="caption">Andi von Magic Fit scheuchte die Jungs, hier gerade Mario, durch den Zirkel.</p>

Andi von Magic Fit scheuchte die Jungs, hier gerade Mario, durch den Zirkel.

<p class="caption">Auch Pascal powerte sich richtig aus.</p>

Auch Pascal powerte sich richtig aus.

<p class="caption">Metin in seinem Element.</p>

Metin in seinem Element.

Artikel 1 von 1