„Es geht um die Zukunft der jungen Generation“

In Altach und Hard werden die Bürger heute zur Volksabstimmung geladen. Symbolfoto: APA

In Altach und Hard werden die Bürger heute zur Volksabstimmung geladen. Symbolfoto: APA

Unsere Jugend ist bei den Nationalratswahlen gefragt! WANN & WO hat sich in Schulen umgehört.

Im Jahr 2007 wurde in Österreich das Wahlrecht reformiert. Im Zuge dessen wurde das aktive Wahlrecht von 18 auf 16 Jahre herabgesetzt. Österreich ist somit das erste Land in Europa, dessen Bürger ab diesem Alter bei politischen Wahlen mitbestimmen dürfen. Weltweit ist das lediglich in Brasilien, Kuba und Nicaragua ebenfalls erlaubt. Grund für die Herabsetzung war vordergründig das Bedürfnis, junge Menschen stärker in die politische Mitbestimmung einzubinden. Anlässlich der Nationalratswahlen am 15. Oktober hat sich WANN & WO bei jungen Vorarlberger (Erst-)Wählern umgehört, was sie vom Wahlrecht ab 16 Jahren halten und welche politischen Themen ihnen wichtig sind.

Artikel 1 von 1