Bild

„Für eine Familie absoluter Ausnahmezustand“

Susanne Marosch, Verein „Geben für Leben“: „Ein schwerkrankes Kind zu begleiten, stellt für eine Familie einen absoluten Ausnahmezustand dar. Es ist daher wichtig, dass diese Menschen eine entsprechende Hilfeleistung vom System erhalten. Dazu gehört, dass Behandlungen auch in Vorarlberg möglich sind. Das sollte für ein reiches Bundesland wie Vorarlberg selbstverständlich sein.“ Foto: MiK