Für Kinder und Jugendliche im Ländle: 3000 „Büxen“ voller Glück

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1b der Neuen Mittelschule Levis haben bereits fleißig an ihren „Glücksbüxen“ gebastelt! Fotos: handout/ Katholische Kirche Vorarlberg

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1b der Neuen Mittelschule Levis haben bereits fleißig an ihren „Glücksbüxen“ gebastelt! Fotos: handout/ Katholische Kirche Vorarlberg

Kann man Glück in einen Karton packen? Ja, das geht! WANN & WO präsentiert die wundervolle Aktion der Diözese Feldkirch!

Mit der Hilfe von 3000 jungen Menschen und der „Glücksbüx“ – der Sozialaktion von Kindern für Kinder, wird pures Glück in eine Schachtel gepackt. „Was bedeutet Glück denn für Euch?“ Mit dieser Frage von Religionslehrerin Gaby von der Thannen, startet die gelungene Aktion und die Arme der Schüler der Klasse 1b der Neuen Mittelschule Levis schnellen in die Luft. Viele wollen antworten, sie kennen Glück.

Tiefgründige Antworten

Von „Familie und Freunde“, über „wenn man alles zum Leben hat“ bis „wenn mir jemand ein Lächeln schenkt“, ist alles dabei. Das sind erstaunlich direkte, erstaunlich tiefgründige Antworten auf eine Frage, die unter Erwachsenen als eher schwer zu greifen gilt. Glück – ja, was ist das eigentlich? Einem Sprichwort zufolge, ist Glück das Einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. Und geteilt wird in Vorarlbergs Schulen und pfarrlichen Gruppen derzeit fleißig.

Von Kindern für Kinder

An die 3000 Kinder verschönern große, weiße Pappkartons – so genannte „Glücksbüxen“ – die gestaltet und mit Erfreulichem befüllt, im Frühsommer ihren Besitzer wechseln werden. Beispielsweise von den ausgelassen-fröhlichen Kids in Levis zu Altersgenossen und Altersgenossinnen im Ländle, denen es nicht ganz so gut geht, weil das Geld zuhause vielleicht gerade so fürs Nötigste reicht, weil sich Mama und Papa aus bestimmten Gründen nicht um sie kümmern können oder weil jemand wirklich richtig krank ist.

„Glücksbüx“ zum Jubiläum

Die „Glücksbüx“ ist eine Sozialaktion im Rahmen des 50-Jahr-Jubiläums der Diözese Feldkirch. Abgegeben werden die „Glücksbüxen“ beim „Fest am See“ am 26. Mai in Bregenz, zu dem übrigens alle herzlich eingeladen sind. Dort erhält jedes Kind für seine „Glücksbüx“ ein Gratiseis. Anschließend treten die Kartons ihren Weg zu Vorarlberger Sozialorganisationen an, die dafür sorgen, dass die Kartons auch wirklich bei Kindern ankommen, die gerade nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Also am besten noch schnell selber eine „Glücksbüx“ füllen und einem Kind ein Lächeln ins Gesicht zaubern!  

<p class="caption">Gestalten – befüllen – verschenken“ lautet das Motto der „Glücksbüx“.</p>

Gestalten – befüllen – verschenken“ lautet das Motto der „Glücksbüx“.

<p class="caption">Egal ob Spiel- und Schulsachen, Süßigkeiten, Hygieneartikel oder Kleidung. In die Schachtel kommt, was Kinder glücklich macht.</p>

Egal ob Spiel- und Schulsachen, Süßigkeiten, Hygieneartikel oder Kleidung. In die Schachtel kommt, was Kinder glücklich macht.

<p class="caption">Jedes Kind, das seine „Glücksbüx“ zum Fest am See am 26. Mai bringt, erhält dort ein Gratiseis.</p>

Jedes Kind, das seine „Glücksbüx“ zum Fest am See am 26. Mai bringt, erhält dort ein Gratiseis.

INFOS

Die „Glücksbüx“ beim Fest am See

WANN: 26. Mai, 10 bis 22 Uhr

WO: rund um das Festspielhaus Bregenz

Kontakt bei Fragen zur „Glücksbüx“:

Mona Pexa, Junge Kirche Vorarlberg

Tel. 05522 3485124
Mail: mona.pexa@junge-kirche-vorarlberg.at

Mehr Infos zur „Glücksbüx“ und zum Jubiläum der Diözese Feldkirch:

www.kath-kirche-vorarlberg.at/50

Wann & Wo | template