Bild

Abenteuer für Kriegsgott und Sohn

Kriegsgott Kratos und sein Sohn Atreus stellen sich gemeinsam den schwierigen Herausforderungen, wie Trollen, Drachen und anderen Monstern. Foto: Sony

Kriegsgott Kratos und sein Sohn Atreus stellen sich gemeinsam den schwierigen Herausforderungen, wie Trollen, Drachen und anderen Monstern. Foto: Sony

In wenigen Tagen erscheint das neue „God of War“ für die PS4. Nach einem ersten Test sind wir begeistert!

Ganze acht Jahre nach dem gigantischen Kampf von Kratos gegen Zeus steigen wir schon in einer sehr emotionalen Szene in das Spielgeschehen ein, denn anfangs stehen der sichtlich gealterte Kratos und sein Sohn Atreus vor einer aufgebahrten Leiche. Es handelt sich um die Mutter von Atreus, deren letzter Wunsch es war, dass ihre Asche auf dem höchsten Berggipfel in alle Winde verstreut wird. So bekommt man schon am Anfang des Games einen kleinen Einblick in die zwischenmenschliche Komponente, die – ganz anders als in den Vorgängerspielen – auf einen wartet. Das neue „God of War“ ist etwas weniger auf blutrünstigige Kämpfe aus, legt aber viel größeren Wert auf die Dynamik zwischen Vater und Sohn. Das verleiht dem Game eine neue Dimension, mit der sich alteingesessene Fans wohl erst noch anfreunden müssen.

Komplexe Kämpfe

Bei den Kämpfen fällt vor allem auf, dass sich Kratos deutlich mehr am Boden aufhält, statt akrobatisch durch die Luft zu wirbeln. Je mehr Erfahrung man sammelt, desto komplexer wird das Kampfsystem, denn nach und nach werden neue Combos freigeschaltet. Auch das Verbessern und Schmieden von Rüstungen wird erst mit Fortschritt der Kampagne verfügbar. Im Kampf wird Kratos von Atreus unterstützt, der sich mit wachsender Erfahrung auch immer mehr zutraut. Anfangs kämpft er mit Pfeil und Bogen, später greift er auch im Nahkampf ein.

Durchdachte Handlung

Die größte Neuerung bleibt aber die sehr durchdachte Handlung. Neben der hervorragend gemachten Hauptstory gibt es außerdem immer wieder Nebenquests zu erledigen.

Infos

God of War

Genre: Action-Adventure

Spieler: 1

Publisher: Sony Computer Entertainment

Plattform: Playstation 4


Erscheinungsdatum: 20. April 2018
Altersfreigabe: ab 18 Jahren


Fazit: Die Neuausrichtung des Spiels gibt der Reihe eine willkommene Frischzellenkur, die richtig Laune macht!

Bewertung: