Ein kreatives Zeichen gegen Rassismus

So könnte das Plakat aussehen. Foto: Westend

So könnte das Plakat aussehen. Foto: Westend

„Setze ein Zeichen“, so lautet das Motto des kreativen Jugend-Plakatwettbewerbes der OJA Lustenau.

Im Rahmen des Radikalisierungspräventions-Projekts der Offenen Jugendarbeit Lustenau und des Jugendtreffs Westend Bregenz findet ein Plakat-
wettbewerb statt. Der Kreativwettbewerb zum Thema „Für Menschenwürde, Zivilcourage, Toleranz und Solidarität! Gegen Faschismus, Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Ausgrenzung und Verhetzung“ richtet sich an Jugendliche in ganz Vorarlberg.
Roman Zöhrer, Geschäftsführer der OJA Lustenau, liegt das Projekt sehr am Herzen. „Wir möchten, dass Jugendliche sich mit dem Thema auseinandersetzen. Durch ihre Kreativität ist das ein wichtiges Statement: ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassimus und für mehr Menschenwürde, Toleranz und Zivilcourage“, so Zöhrer.
Eingereicht werden können die kreativsten Ideen und Kreationen – egal ob Zeichnung, Comic, Foto oder Text. Der Inhalt sollte sich nicht gegen Personen oder eine Sache richten. Nicht gesucht werden Darstellungen von Gewalt. Eingeladen sind Jugendliche im Alter von 10 bis 26 Jahren. Eine Jury wird eine Auswahl der besten Entwürfe treffen und präsentieren. Auf die jugendlichen Teilnehmer warten tolle Preise.

<p>Roman Zöhrer</p>

Roman Zöhrer

INFOS

Plakatwettbewerb

Gesucht werden positive Beiträge, die das Gemeinsame und Verbindende in den Vordergrund stellen. Format: A3, zweidimensional abdruckbar. Egal ob Collage, Zeichnung, Foto, Grafik,
Cartoon oder Text.

Einsendeschluss: 17. September

Einreichungen:

Grafiken oder Texte per Mail an
office@cfy.at

Alle anderen Einreichungen persönlich oder per Post an: Offene Jugendarbeit Lustenau, Amann-Fitz-Str. 6, 6890 Lustenau oder Jugendtreff Westend, Siedlung an der Ach 93, 6900 Bregenz.

Wann & Wo | template