Bild

„Sammeln für lebensrettende OP“

Das Vakanz-Barteam mit Johanna, Barchefin Stefanie Düringer, Zelina und Alissa freut sich über Spenden.

Das Vakanz-Barteam mit Johanna, Barchefin Stefanie Düringer, Zelina und Alissa freut sich über Spenden.

Das Team vom Club Vakanz in Dornbirn sammelt für die OP eines krebskranken Freundes. W&W sprach mit DJ Andy Mariacher.

„Als wir davon erfahren haben, war für uns sofort klar, dass wir hier etwas unternehmen müssen. Für unseren Kumpel ist es absolut eine Frage von Leben und Tod! Also haben wir uns zusammen gesetzt und beschlossen, dass wir für ihn sammeln werden“, erklärt DJ Andy Mariacher im Gespräch mit WANN & WO. „Er ist ein lieber Freund aus der Szene und legt auch ab und zu im Vakanz auf. Eigentlich schien seine Krankheit besiegt zu sein, aber Anfang März bekam er zum zweiten Mal die furchtbare Diagnose Krebs – schon wieder! Das hat uns alle sehr mitgenommen. Wir können nicht tatenlos zusehen und möchten ihn in seinem Kampf gegen die Krankheit nach Kräften unterstützen. Von sich aus wollte er das nicht. Er möchte nicht betteln, darum haben wir abgemacht, dass er vorerst anonym bleibt. Wir möchten aber etwas für ihn tun und die Vakanz-Leute waren alle sofort von unserer Aktion überzeugt.“

Krebs kehrte zurück

Andy erzählt, dass sein Freund schon einmal Krebs hatte: „Damals gaben ihm die Ärzte nur noch ein Jahr zu leben, aber er hat gekämpft und die Krankheit überstanden. Die erneute Krebsdiagnose war ein herber Rückschlag für ihn. Nicht nur die körperliche, sondern auch insbesondere die psychische Belastung macht ihm sehr zu schaffen.“ Jetzt, wo der Krebs wieder zurückgekehrt ist, kann ihm nur noch eine Operation helfen.

Teure Operation

Bei dem neu aufgetretenen Tumor handle es sich um drei aggressive Schilddrüsenkarzinome am Hals. An der Universitätsklinik in Wien gäbe es ein vielversprechendes Verfahren, eine sogenannte Radio­mikroskopie, mit der die Krankheit womöglich besiegt werden könnte. „Das Verfahren ist ziemlich kompliziert und leider nicht im Standardprogramm der Behandlung vorgesehen. Insgesamt kostet die Operation 8000 Euro. Unser Freund steckt momentan finanziell in einer sehr schwierigen Situation, außerdem hat er eine kleine Tochter im Hauptschulalter. Unser Kollegenkreis besteht hauptsächlich aus Künstlern, da hat keiner mal flott so eine große Summe auf der hohen Kante. Umso mehr freut es uns, dass wir durch unsere Sammelaktion schon die Hälfte des Geldes beisammen haben“, erzählt Andy. „Durch die Spendendosen, die wir im Club aufgestellt haben, sind bis jetzt 4000 Euro zusammengekommen. Man merkt, wie die Leute darauf reagieren: Jeder hat im direkten oder erweiterten Bekanntenkreis jemanden, der ebenfalls mit dieser schrecklichen Diagnose zu kämpfen hat. Wenn uns Gäste fragen, erzählen wir ihnen auch die Geschichte unseres Freundes. Da gibt so gut wie jeder gerne einen Zehner oder so. Wir kleinen Leute müssen zusammenhalten und gemeinsam können wir das auch schaffen“, ist Andy überzeugt.

„Große Familie“

Auch für Vakanz-Barchefin Stefanie Düringer war es sofort selbstverständlich, dass sie mit ihrem Team hier helfen wird: „Wir hier im Vakanz sind alle seit Tag eins eine große Familie. Wir sind froh darüber, helfen zu können wo Hilfe gebraucht wird. Ein dickes Dankeschön geht an unsere Gäste, die uns mit ihren Spenden fleißig unterstützen!“

„Hoffen auf Unterstützung“

Noch ist das Ziel von insgesamt 8000 Euro nicht ganz erreicht. „Die Hälfte ist geschafft und ich bin zuversichtlich, dass wir die komplette Summe für die lebensrettende OP zusammenbekommen. Leider ist es aber so, dass die Zeit schon sehr drängt. Darum hoffen wir auch auf Unterstützung der WANN & WO-Leser“, so Andy abschließend.

<p class="caption">Die Hälfte der 8000 Euro hat das Team schon gesammelt.  Fotos: handout/privat, Screenshot Facebook</p>

Die Hälfte der 8000 Euro hat das Team schon gesammelt.  Fotos: handout/privat, Screenshot Facebook

„Anfang März bekam er zum zweiten Mal die furchtbare Diagnose Krebs – schon wieder! Das hat uns alle sehr mitgenommen, wir können nicht tatenlos zusehen und möchten ihn in seinem Kampf gegen die Krankheit nach Kräften unterstützen. “ Andy Mariacher.

INFOS

Krebs – Schon wieder!

Das Vakanz-Team sammelt für einen krebskranken Freund, der 8000 Euro für eine lebensrettende Operation benötigt.


Spenden können direkt im Club Vakanz oder bei den Beteiligten abgegeben werden. Außerdem gibt es auch ein Spendenkonto.

Spendenkonto:
Susanne Füssinger
IBAN: AT57 2060 2000 0164 8302
BIC: DOSPAT2DXXX
Verwendungszweck: „Feier das Leben“