3 Statements – von Jugendfeuerwehrlern

<p>Elias, 15, Schlins: „Bei mir ist fast der ganze Freundeskreis bei der Jugendfeuerwehr. Ich bin nicht nur gern dabei, weil es einfach Spaß macht, sondern auch, weil es wichtig ist, anderen zu helfen. Auf den ,Actionday‘ freue ich mich schon besonders!“</p>

Elias, 15, Schlins: „Bei mir ist fast der ganze Freundeskreis bei der Jugendfeuerwehr. Ich bin nicht nur gern dabei, weil es einfach Spaß macht, sondern auch, weil es wichtig ist, anderen zu helfen. Auf den ,Actionday‘ freue ich mich schon besonders!“

<p>Marcel, 13, Nenzing: „Bei der Feuerwehr schätze ich vor allem den Zusammenhalt und das Teamwork! Heuer bin ich zum ersten Mal beim ,Actionday‘ dabei und freue mich schon sehr darauf! Vor allem auf die vielen verschiedenen Sachen, die wir ausprobieren können.“</p>

Marcel, 13, Nenzing: „Bei der Feuerwehr schätze ich vor allem den Zusammenhalt und das Teamwork! Heuer bin ich zum ersten Mal beim ,Actionday‘ dabei und freue mich schon sehr darauf! Vor allem auf die vielen verschiedenen Sachen, die wir ausprobieren können.“

<p>Lena, 12, Gurtis: „Ich finde es gerade als Mädchen cool, bei der Feuerwehr zu sein, weil ich dann den Jungs zeigen kann, was ich eigentlich so drauf habe. Die Übungen machen mir sehr großen Spaß und bei den Proben haben wir immer etwas zum Lachen.“</p>

Lena, 12, Gurtis: „Ich finde es gerade als Mädchen cool, bei der Feuerwehr zu sein, weil ich dann den Jungs zeigen kann, was ich eigentlich so drauf habe. Die Übungen machen mir sehr großen Spaß und bei den Proben haben wir immer etwas zum Lachen.“

Wann & Wo | template