Bodensee Stand Up Paddling Challenge

Wie schon im Vorjahr holte sich das Team Rhomberg den Sieg beim abschließenden Riesen-SUP Rennen.  Fotos: Mathias Joschika, handout/Portenschlager

Wie schon im Vorjahr holte sich das Team Rhomberg den Sieg beim abschließenden Riesen-SUP Rennen.  Fotos: Mathias Joschika, handout/Portenschlager

Die zweite Ausgabe der Bodensee SUP Challenge powered by Sinalco sorgte am vergangenen Wochenende für viel Action auf See und Fluss!

Den Auftakt machte am Samstag der „River Day“ an der Bregenzerach beim Campingplatz in Doren. Hier kam der Regen der Vortage dem Veranstaltungsteam sehr entgegen. Der optimale Wasserstand gepaart mit der selektiven Kurssetzung sorgte für spannende Rennen bis zur Ziellinie.

Action im Wildwasser

In der Disziplin Wildwasser Cross sicherte sich der zweifache Deutsche Meister im Wildwasser SUP, Valentin Illichmann, den Sieg knapp vor Peter Bartl (Steiermark) und Andreas Portenschlager (Vorarlberg). Beim anschließenden Wildwasser Long Distance Rennen, konnte Peter Bartl die 2 Kilometer Flussstrecke vor Valentin Illichmann und Andreas Portenschlager als schnellster zurücklegen.

„Lake Day“ an der Pipeline

Am Sonntag stand dann beim „Lake Day“ die Pipeline in Bregenz ganz im Zeichen des Stand Up Paddlings. Entgegen der trüben Wetterprognose präsentierten sich Bregenz und der Bodensee von ihrer besten Seite. Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen fanden sich viele Zuseher ein, um das dichte Programm mit zu verfolgen und beim gratis Boardtest von Ländle SUP und Surfshop Vorarlberg selbst die ersten Versuche auf einem SUP-Board zu machen.

Long Distance Rennen

Das 10 Kilometer Long Distance Rennen, das zweimal der Pipeline entlang von Bregenz nach Lochau und retour führte, konnte wieder Peter Bartl für sich entscheiden. Bester Vorarlberger und damit auch erster Landesmeister im Long Distance wurde Andreas Portenschlager. In der Hobby-Klasse konnte sich wie im Vorjahr der Bregenzer und Mitorganisator Manfred Fink den Sieg sichern.

Riesen-SUP Rennen

Das Technical Race konnte wieder der deutsche Valentin Illichmann knapp vor Peter Bartl als Erster beenden. Den Landesmeister-Titel sicherte sich wieder Andreas Portenschlager, knapp vor Manfred Fink. Das große Highlight des Tages war wieder das Riesen-SUP Rennen für Firmen und Vereine. Bereits in der Gruppenphase sorgten die engen Duelle für eine tolle Stimmung bei den Zusehern. In den spannenden Finalläufen wurde dann um die Plätze gefahren. Mit jeweils nur einer Niederlage in der Vorentscheidung standen sich zum Schluss das Team Rhomberg und das Team Vorarlberg Netz gegenüber. Mit viel Teamgeist und einer riskanten Linienwahl konnte sich wie im Vorjahr auch heuer wieder die Mannschaft von Rhomberg am Ende durchsetzen und den Wanderpokal ein zweites Mal mit in die Bregenzer Zentrale bringen.

<p class="caption">Long Distance Race entlang der Bregenzer Pipeline.</p>

Long Distance Race entlang der Bregenzer Pipeline.

<p class="caption">Wildwasser Cross-Action auf der Bregenzer Ache.</p>

Wildwasser Cross-Action auf der Bregenzer Ache.

Wann & Wo | template