Bild

6 Stimmen zu #klartext zur EU-Wahl – Eure Wahl für Europa

Daniel Bayer, 20, Landesobmann Schülerunion: „#klartext war wieder ein riesiger Erfolg. Dieser Augenblick, wenn man nach monatelanger Vorbereitung auf die Bühne geht, die Veranstaltung eröffnet und in die Gesichter von 1200 Besuchern schaut, ist ein ganz besonderer. Danke auch allen Helfern, ohne die das alles nicht möglich gewesen wäre.“

Daniel Bayer, 20, Landesobmann Schülerunion: „#klartext war wieder ein riesiger Erfolg. Dieser Augenblick, wenn man nach monatelanger Vorbereitung auf die Bühne geht, die Veranstaltung eröffnet und in die Gesichter von 1200 Besuchern schaut, ist ein ganz besonderer. Danke auch allen Helfern, ohne die das alles nicht möglich gewesen wäre.“

<p>Lara Hagen, 19, Head-Org: „Mit #klartext haben wir als Schülerunion schon vor Jahren angefangen, gegen die Politikverdrossenheit der Jugend zu kämpfen. Wo sonst bekommen Schüler die Gelegenheit, Spitzenkandidaten aller Parteien direkt eine Frage zu stellen oder ihnen im Vieraugen-Gespräch auf den Zahn fühlen zu können.“</p>

Lara Hagen, 19, Head-Org: „Mit #klartext haben wir als Schülerunion schon vor Jahren angefangen, gegen die Politikverdrossenheit der Jugend zu kämpfen. Wo sonst bekommen Schüler die Gelegenheit, Spitzenkandidaten aller Parteien direkt eine Frage zu stellen oder ihnen im Vieraugen-Gespräch auf den Zahn fühlen zu können.“

<p>David Mantler, 17, HTL Bregenz: „#klartext hat meine Erwartungen übertroffen! In der Pause konnte man mit den Spitzenkandidaten ins direkte Gespräch kommen. Der einzige Kritikpunkt ist, dass die Politiker bei den Diskusionen oft abgeschweift sind, hier hätte ich mir eine gewisse Härte des Moderatoren­duos gewünscht.“</p>

David Mantler, 17, HTL Bregenz: „#klartext hat meine Erwartungen übertroffen! In der Pause konnte man mit den Spitzenkandidaten ins direkte Gespräch kommen. Der einzige Kritikpunkt ist, dass die Politiker bei den Diskusionen oft abgeschweift sind, hier hätte ich mir eine gewisse Härte des Moderatoren­duos gewünscht.“

<p>Laura Bayer, 16, HLT Bezau: „Mir persönlich hat #klartext sehr gut gefallen, ich bin wirklich begeistert von der Veranstaltung. Durch #klartext habe ich die Möglichkeit bekommen, direkt mit Politikern zu reden und mir meine eigene Meinung zu bilden. Toll fand ich, dass die einzelnen Standpunkte in der Diskussion sehr gut herausgekommen sind.“</p>

Laura Bayer, 16, HLT Bezau: „Mir persönlich hat #klartext sehr gut gefallen, ich bin wirklich begeistert von der Veranstaltung. Durch #klartext habe ich die Möglichkeit bekommen, direkt mit Politikern zu reden und mir meine eigene Meinung zu bilden. Toll fand ich, dass die einzelnen Standpunkte in der Diskussion sehr gut herausgekommen sind.“

<p>David Rinderer, 18, SPG Dornbirn: „Das Event hat mir sehr gut gefallen. Das Organisationsteam hat eine Top-Arbeit geleistet! Obwohl fast alle Spitzenkanditaten sich gut präsentiert haben, hat mich Frau Gamon am meisten angesprochen. Schade fand ich, dass Herr Schieder nicht dabei war. Der Spitzenkandidat der SPÖ Vorarlberg hat ihn aber gut vertreten.“</p>

David Rinderer, 18, SPG Dornbirn: „Das Event hat mir sehr gut gefallen. Das Organisationsteam hat eine Top-Arbeit geleistet! Obwohl fast alle Spitzenkanditaten sich gut präsentiert haben, hat mich Frau Gamon am meisten angesprochen. Schade fand ich, dass Herr Schieder nicht dabei war. Der Spitzenkandidat der SPÖ Vorarlberg hat ihn aber gut vertreten.“

<p>Sarah Kleber, 17, Bezauer Wirtschaftsschulen: „Ich finde es super, dass endlich einmal #klartext gesprochen wird. Gerade wir Jugendliche wollen, dass die Politiker nicht drumherum reden, sondern auf den Punkt kommen. #klartext hat mich einen Schritt weitergebracht und mich dazu motiviert am 26. Mai wählen zu gehen.“</p>

Sarah Kleber, 17, Bezauer Wirtschaftsschulen: „Ich finde es super, dass endlich einmal #klartext gesprochen wird. Gerade wir Jugendliche wollen, dass die Politiker nicht drumherum reden, sondern auf den Punkt kommen. #klartext hat mich einen Schritt weitergebracht und mich dazu motiviert am 26. Mai wählen zu gehen.“