REVIEW

Saskia Heel
(WANN & WO)

1. Ticket: „Der Text spricht mich nicht so an, aber ein solider, tanzbarer Track und als erster Song auf dem Album gut gewählt.“


2. Lass Sie gehen: „Im Text geht es darum abzuschließen. Zählt für mich zu den besten Titeln.“

3. G€LD: „Richtig guter Sound. Da muss man einfach tanzen. Vor allem überzeugt hat mich auch das Video dazu.“ 


4.
Immer bei dir (feat. Trettmann): „Mir gefallen sowohl die Anglizismen als auch die Rhythmik des Liedes nicht.“


5.
Lass das Licht an (feat. Deichkind): „Dieser Track hat mich nicht wirklich überzeugt, obwohl die Message schon schmunzeln lässt.“


6. Sie ist geladen (feat. Nura): Meiner Meinung nach der beste Track auf dem Album. Aber wie soll es mit Nura auch anders sein (lacht).“


7. Love & Courvoisier (feat. salsa 359): „Ich finde es nicht ganz so schlecht, aber vom Beat her leider einer der
schwächeren Tracks auf dem Album.“


8. Komm In Mein Haus: „Textlich für mich das tiefgründigste Lied. Läuft bei mir momentan in Dauerschleife.“


9.
Psycho Piano Interlude: „Für mich kein ‚richtiger‘ Song und deshalb
vernachlässigbar.“


10. No More Drama: „Gefällt mir. Ein richtiger Gute-Laune-Song.“

11. What A Day: „Finde ich als letzten Track auf dem Album schlecht gewählt. Da hätte ich mir eher noch eine
tanzbarere Nummer gewünscht.“


Gesamtfazit: 


Lieblings-Songzitat:
„Geb ich alles oder auf?“
(Komm In Mein Haus)