Bild

„I’d be at school, if the earth was cool“

Zwischen 1500 und 2000 junge und alte Klimaaktivisten marschierten am Freitag durch die Bregenzer Innenstadt. Fotos: W&W/Küng

Zwischen 1500 und 2000 junge und alte Klimaaktivisten marschierten am Freitag durch die Bregenzer Innenstadt. Fotos: W&W/Küng

Am vergangenen ­Freitag lud „Fridays For ­Future Vorarlberg“ in Bregenz zur Demonstration im Zeichen des Klima- und Umweltschutzes. W&W war dabei und hat sich unter anderem die bunten und einfallsreichen Transpartente angesehen.

Schlechtes Wetter gehört wohl schon zu den Demonstrationen der Klimaschutzbewegung dazu. So auch am vergangenen Freitag in der Landeshauptstadt. Um 10.30 Uhr versammelten sich die Demonstranten – darunter Schüler, Eltern, Lehrer und weitere Unterstützer – auf dem großen Parkplatz neben dem Bregenzer Hauptbahnhof. Bei Regen und Temperaturen unter zehn Grad setzte sich der Demozug gegen 11.15 Uhr lautstark und friedlich in Bewegung. Die Route führte der Seestraße entlang bis zur HTL und über die Anton-Schneider-Straße zum Leutbühel und weiter zum Vorarlberger Landhaus. Autofahrer blieben verdutzt stehen und wurden von der Polizei zum Weiterfahren aufgefordert, Passanten zückten ihr Smartphone und fotografierten und filmten den bunten Marsch.

„Power to the People“

Angeführt wurde die Demonstration erneut von Klimaaktivist Aaron Wölfling (im vergangenen WANN & WO im Sonntags-Talk), der bei der Abschlusskundgebung vor dem Regierungssitz erneut die Politik zum Handeln aufforderte: „Es hat sich schon sehr vieles bewegt, doch das kann nur der Anfang sein!“, gab sich der 18-jährige Gymnasiast vor den 1500 (Polizei) bis 2000 (Demo-Veranstalter) gewohnt kämpferisch. WANN & WO mischte sich auch zudem unter die zahlreichen Aktivisten und fragte nach, aus welchen Gründen sie bei der Demo dabei waren. Die Statements dazu finden sich auf Seite 21.

<p class="caption">Soviel zu den Fehlstunden.</p>

Soviel zu den Fehlstunden.

<p class="caption">Klare Botschaften auf den Transparenten der Aktivisten.</p>

Klare Botschaften auf den Transparenten der Aktivisten.

<p class="caption">Abschlusskundgebung vor dem Bregenzer Landhaus.</p>

Abschlusskundgebung vor dem Bregenzer Landhaus.

<p class="caption">Die Demonstranten hatten ein Näschen für witzige Slogans.</p>

Die Demonstranten hatten ein Näschen für witzige Slogans.