Österreich: DasLand der Gamer

Videospiele zählen auch bei uns zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Foto: Reuters

Videospiele zählen auch bei uns zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Foto: Reuters

Videospiele sind längst in allen Schichten angekommen – 5,3 Millionen Österreicher verbringen viel Zeit in virtuellen Spielewelten.


Vorbei sind die Zeiten, in denen Videospiele nur unter sogenannten Nerds und Geeks ein Thema waren. Computerspiele auf allen möglichen Plattformen erfreuen sich auch hierzulande immer größer werdender Beliebtheit, wie die kürzlich veröffentlichte Studie „Gaming in Austria 2019“, durchgeführt von der GfK für den Österreichischen Verband für Unterhaltungssoftware Övus, beweist.

Knapp 60 Prozent der Gesamtbevölkerung

Während sich vor zwei Jahren noch rund 4,9 Millionen Österreicher in den virtuellen Welten tummelten, stieg die Zahl heuer auf 5,3 Millionen. Das entspricht knapp 60 Prozent der Gesamtbevölkerung oder mehr als zwei Drittel der untersuchten Zielgruppe (Personen in Internethaushalten).

33 Prozent der Befragten spielt täglich.

90 Prozent der 10- bis 15-Jährigen spielen regelmäßig. 1,2 Millionen der österreich­ischen Gamer sind über 50 Jahre alt. 44 Prozent der Befragten geben als bevorzugte Plattform das Smartphone an. 13,3 Stunden pro Woche verbringen die männlichen Studienteilnehmer mit Videospielen. Bei den Damen liegt dieser Wert mit 9,5 Stunden pro Woche deutlich darunter.

Artikel 80 von 222
Wann & Wo | template