Das sind die Vorsätze von Ländle-Promis!

Nach der Silvester-Party wird es ernst: Es gilt die guten Vorsätze auch einzuhalten.
              Fotos: Sams, Gepa, Malcom Kessler, Bernhard Rogen, handout/Pfanner, Marosch, Comper, Andriessen, Müller, Wölfling, Bilgeri

Nach der Silvester-Party wird es ernst: Es gilt die guten Vorsätze auch einzuhalten.

Fotos: Sams, Gepa, Malcom Kessler, Bernhard Rogen, handout/Pfanner, Marosch, Comper, Andriessen, Müller, Wölfling, Bilgeri

Nach Weihnachten ist vor Neujahr. W&W hat bei Vorarlberger Promis nachgefragt, was sie sich vorgenommen haben.



Vorsätze – fast jeder macht sie, kaum einer hält sie wirklich durch. Ob weniger Süßigkeiten, mehr Sport oder mit dem Rauchen aufzuhören, … die Liste, was man im neuen Jahr alles besser machen könnte, ist lang. Dabei gilt: Lieber kleinere Vorsätze machen, als gleich ein neues Leben beginnen zu wollen.

Mehr Schlaf, Matura
und Genussmomente

Auch Vorarlberger Promis haben sich für das neue Jahr einiges vorgenommen. Von Genussmomenten, über mehr Schlaf bis hin zur Matura ist alles dabei. Es bleibt spannend, wer’s wirklich durchzieht und wer bereits Ende Jänner aufgibt.

<p>Simon Mathis, Influencer: „Mein einziger wirklicher Vorsatz für das Jahr 2020 ist es, etwas weniger Zeit im Büro und mit verschiedenen Projekten zu verbringen und dafür etwas mehr mit Freunden und Familie.“</p>

Simon Mathis,
Influencer: „Mein einziger wirklicher Vorsatz für das Jahr 2020 ist es, etwas weniger Zeit im Büro und mit verschiedenen Projekten zu verbringen und dafür etwas mehr mit Freunden und Familie.“

<p>Chris Comper alias Prinz Grizzley, Musiker: „Für das kommende Jahr habe ich mir vorgenommen, die Arbeit auch mal einfach Arbeit sein zu lassen und auch mehr Zeit mit meiner Familie zu verbringen.“</p>

Chris Comper alias Prinz Grizzley, Musiker: „Für das kommende Jahr habe ich mir vorgenommen, die Arbeit auch mal einfach Arbeit sein zu lassen und auch mehr Zeit mit meiner Familie zu verbringen.“

<p>Herwig Bauer, Poolbar-Festival: „Generell ist mein Vorsatz, mir nicht punktuell radikale Vorsätze zu nehmen, das klappt aber selten. Also doch Vorsätze: Beim Poolbar-Festival möchte ich die Digitalisierung der internen Organisations- und Kommunikationsstruktur vorantreiben, privat mehr Raum für Genussmomente und Augenblicke des Innehaltens schaffen.“</p>

Herwig Bauer, Poolbar-Festival: „Generell ist mein Vorsatz, mir nicht punktuell radikale Vorsätze zu nehmen, das klappt aber selten. Also doch Vorsätze: Beim Poolbar-Festival möchte ich die Digitalisierung der internen Organisations- und Kommunikationsstruktur vorantreiben, privat mehr Raum für Genussmomente und Augenblicke des Innehaltens schaffen.“

<p>Milena Broger, Spitzen-Köchin: „Jedes Jahr zu Silvester bestimme ich einen Satz, der mein Jahr prägt. Welcher das für 2020 sein wird, das steht erst am 31. fest. Ich bin schon auf meine Gedanken und meinen Satz für das kommende Jahr gespannt.“</p>

Milena Broger, Spitzen-Köchin: „Jedes Jahr zu Silvester bestimme ich einen Satz, der mein Jahr prägt. Welcher das für 2020 sein wird, das steht erst am 31. fest. Ich bin schon auf meine Gedanken und meinen Satz für das kommende Jahr gespannt.“

<p>Laura Bilgeri, Schauspielerin: „Meine Vorsätze schlummern das ganze Jahr in mir. Es geht nicht darum, irgendwelche Sünden abzugewöhnen, sondern so hart wie möglich an mir zu arbeiten und ein wenig früher schlafen zu gehen (lacht).“</p>

Laura Bilgeri, Schauspielerin: „Meine Vorsätze schlummern das ganze Jahr in mir. Es geht nicht darum, irgendwelche Sünden abzugewöhnen, sondern so hart wie möglich an mir zu arbeiten und ein wenig früher schlafen zu gehen (lacht).“

<p>Jonas Müller, Rodler: „Der Jahreswechsel eignet sich, um inne zu halten, Bilanz zu ziehen. Vorsätze mache ich mir aber keine. Es kommt im Leben wie es kommt. Ich lasse mich überraschen und freue mich auf neue Herausforderungen.“</p>

Jonas Müller, Rodler: „Der Jahreswechsel eignet sich, um inne zu halten, Bilanz zu ziehen. Vorsätze mache ich mir aber keine. Es kommt im Leben wie es kommt. Ich lasse mich überraschen und freue mich auf neue Herausforderungen.“

<p>Benno Elbs, Bischof: „Ich nehme mir für das kommende Jahr besonders vor, mit einem dankbaren Blick auf das Leben zu schauen. Denn Dankbarkeit, Achtsamkeit und Vertrauen führen zum Mitmenschen und schließlich auch zu Gott.“</p>

Benno Elbs, Bischof: „Ich nehme mir für das kommende Jahr besonders vor, mit einem dankbaren Blick auf das Leben zu schauen. Denn Dankbarkeit, Achtsamkeit und Vertrauen führen zum Mitmenschen und schließlich auch zu Gott.“

<p>Rico Andriessen, Mister WANN & WO: „2020 wird ein aufregendes Jahr, da bin ich mir sicher. Ein Jahr voller Überraschungen und Herausforderungen. Aber für Vorsätze muss man nicht auf ein neues Jahr warten. Einfach machen!“</p>

Rico Andriessen, Mister WANN & WO: „2020 wird ein aufregendes Jahr, da bin ich mir sicher. Ein Jahr voller Überraschungen und Herausforderungen. Aber für Vorsätze muss man nicht auf ein neues Jahr warten. Einfach machen!“

<p>Nina Wolf, Miss Vorarlberg: „Mir liegt es am Herzen, dass ich mir im neuen Jahr viel Zeit für meine Freunde und Familie nehme. Ich möchte für alle da sein, die mich brauchen. Außerdem möchte ich jeden Tag dankbar sein, wie schön mein Leben ist.“</p>

Nina Wolf, Miss Vorarlberg: „Mir liegt es am Herzen, dass ich mir im neuen Jahr viel Zeit für meine Freunde und Familie nehme. Ich möchte für alle da sein, die mich brauchen. Außerdem möchte ich jeden Tag dankbar sein, wie schön mein Leben ist.“

<p>Claudia Gamon, Politikerin: „Ich möchte 2020 für den europäischen Green Deal zur Rettung des Klimas kämpfen, Käsknöpfle im Europäischen Parlament berühmt machen und besser Skifahren (lacht).“</p>

Claudia Gamon, Politikerin: „Ich möchte 2020 für den europäischen Green Deal zur Rettung des Klimas kämpfen, Käsknöpfle im Europäischen Parlament berühmt machen und besser Skifahren (lacht).“

<p>Aaron Wölfling, Fridays For Future: „2020 möchte ich meine aktivistischen Tätigkeiten erweitern und auch Problemfelder adressieren, die über die Klimakrise hinaus gehen. Außerdem möchte ich das kommende Schuljahr und die Matura positiv abschließen.“</p>

Aaron Wölfling,
Fridays For Future: „2020 möchte ich meine aktivistischen Tätigkeiten erweitern und auch Problemfelder adressieren, die über die Klimakrise hinaus gehen. Außerdem möchte ich das kommende Schuljahr und die Matura positiv abschließen.“

<p>Katharina Liensberger, Skirennläuferin: Für das kommende Jahr 2020 habe ich mir etwas Besonderes vorgenommen. Mit jedem Schritt den ich mache, möchte ich immer stärker und stärker, immer geschickter, immer selbstbewusster und immer erfolgreicher werden.“</p>

Katharina Liensberger, Skirennläuferin: Für das kommende Jahr 2020 habe ich mir etwas Besonderes vorgenommen. Mit jedem Schritt den ich mache, möchte ich immer stärker und stärker, immer geschickter, immer selbstbewusster und immer erfolgreicher werden.“

<p>Marika Pfanner, Model: „Konkrete Neujahrsvorsätze nehme ich mir nicht vor. Ich wünsche mir eher Dinge fürs neue Jahr, wie dass es mir und meinen Liebsten gesundheitlich gut geht und ihnen das neue Jahr reichlich Glück und Zufriedenheit schenkt.“</p>

Marika Pfanner, Model: „Konkrete Neujahrsvorsätze nehme ich mir nicht vor. Ich wünsche mir eher Dinge fürs neue Jahr, wie dass es mir und meinen Liebsten gesundheitlich gut geht und ihnen das neue Jahr reichlich Glück und Zufriedenheit schenkt.“

<p>Markus Wallner, Landeshauptmann: „Nach einem intensiven Wahljahr habe ich nun zwei Vorsätze für das kommende Jahr: Zum Einen möchte ich mir mehr Pausen für Sport und Aktivitäten in der Natur freischaufeln. Allen voran aber möchte ich mehr Zeit mit meiner Familie verbringen.“</p>

Markus Wallner, Landeshauptmann: „Nach einem intensiven Wahljahr habe ich nun zwei Vorsätze für das kommende Jahr: Zum Einen möchte ich mir mehr Pausen für Sport und Aktivitäten in der Natur freischaufeln. Allen voran aber möchte ich mehr Zeit mit meiner Familie verbringen.“

<p>Susanne Marosch, Geben für Leben: „Seit drei Jahren mache ich mir keine Vorsätze mehr. Stattdessen bestimme ich ein Motto für das ganze Jahr. Im kommenden Jahr lautet mein Motto: ‚Balance‘.“</p>

Susanne Marosch, Geben für Leben: „Seit drei Jahren mache ich mir keine Vorsätze mehr. Stattdessen bestimme ich ein Motto für das ganze Jahr. Im kommenden Jahr lautet mein Motto: ‚Balance‘.“

Wann & Wo | template