WANN & WO räumt ganz Vorarlberg auf!

Michelle sammelte nicht nur selbst, sondern überzeugte auch ihre Schwiegermutter, die in ihrem Garten gleich eine Flasche „installierte“.  Fotos: handout/privat

Michelle sammelte nicht nur selbst, sondern überzeugte auch ihre Schwiegermutter, die in ihrem Garten gleich eine Flasche „installierte“.  Fotos: handout/privat

Bei der #fillthebottle-, der #ländlecleanup-Challenge und dem „Beach Clean Up“ haben die W&W-Leser das Ländle noch„subarar“ gemacht.

Es ist auch für uns einmal an der Zeit, danke zu sagen: Danke, danke, danke an die vielen W&W-Leser, die sich bei #fillthebottle, #ländlecleanup und dem „Beach Clean Up“ beteiligt und das Ländle von Zigarettenstummeln und Müll befreit haben! Die Resonanz auf die Aktionen war riesig und gemeinsam haben wir der Umwelt gehörig unter die Arme gegriffen. Bleibt nur zu sagen: Weiter so, ihr Umwelthelden!

<p class="caption">Janine war die Allererste, die uns ein Foto ihrer gefüllten Flasche schickte.</p>

Janine war die Allererste, die uns ein Foto ihrer gefüllten Flasche schickte.

<p class="caption">Ida, Sophie, Mona und Emma sammelten gleich mehrere Flaschen.</p>

Ida, Sophie, Mona und Emma sammelten gleich mehrere Flaschen.

<p class="caption">Timo aus Nenzing sammelte fast mehr Müll, als er tragen kann.</p>

Timo aus Nenzing sammelte fast mehr Müll, als er tragen kann.

<p class="caption">Julia ging top-gestylt auf Tschick-Jagd.</p>

Julia ging top-gestylt auf Tschick-Jagd.

<p class="caption">Über 100 Freiwillige räumten beim „Beach Clean Up“ vom SUP Verein Vorarlberg, dem Stadtmarketing Bregenz und WANN & WO das Bodenseeufer auf!  Foto: Sams</p>

Über 100 Freiwillige räumten beim „Beach Clean Up“ vom SUP Verein Vorarlberg, dem Stadtmarketing Bregenz und WANN & WO das Bodenseeufer auf!  Foto: Sams

55 Flaschen voller „Kippen“ wurden gesammelt. 20.350 Zigarettenstummel wurden damit aus der Natur entfernt. 81.400 Milligramm giftiges Nikotin gerieten so nicht in die Umwelt. 3533 Instagram-Nutzer sahen die Aufrufe. 2,5 Monate lang rief W&W zu #fillthebottle und #ländlecleanup auf. 4800 Chemikalien stecken in jedem Tschickfilter. 69 dieser Stoffe sind krebserregend. 15 Minuten brauchte eine Leserin nur, um eine Flasche zu füllen – Rekord!

Wann & Wo | template