Keine Chance für Langeweile!

Mit ihrer App „Evential“ wollen Tobias, Emanuel und Sebastian den Partyliebhabern im Ländle eine Plattform bieten.  Fotos: WANN & WO/Heel

Mit ihrer App „Evential“ wollen Tobias, Emanuel und Sebastian den Partyliebhabern im Ländle eine Plattform bieten.  Fotos: WANN & WO/Heel

1500 User haben sie, 5300 sind das Ziel für Ende 2020 – mit „Evential“, einer Ausgeh-App wollen Sebastian (26), Tobias (20) und Emanuel (19) das Ländle erobern.

Welche Party findet wann und an welchem Ort in Vorarlberg statt? Die Idee, diese Frage gesammelt in einer App zu beantworten, kam den Brüdern Sebastian und Tobias vor rund zwei Jahren. „Für meine Bachelorarbeit an der FH und Tobias Abschlussarbeit an der HTL haben wir uns dann voll und ganz dem Thema und der Entwicklung der App gewidmet“, erklärt Sebastian. Der Name „Evential“ entstand dann beim gemeinsamen Brainstormen der beiden Brüder. „Es war uns wichtig, dass der Name gut ins Ohr geht und auch überregional verstanden wird“, sagt Tobias. Neben einer leichten Verständlichkeit war den Entwicklern auch eine einfache Bedienung und ein minimalistisches Design wichtig. „So einfach wie möglich soll es sein“, betont Sebastian im Gespräch mit WANN & WO. Ansprechen wollen sie mit der App vor allem die junge Generation. „Unsere Kernzielgruppe sind Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 15 bis 23 Jahren“, erklärt Emanuel, der Dritte im Bunde. „Aber natürlich können sich alle, auch ältere, über ‚Evential‘ informieren“, ergänzt Sebastian und lacht.

Kulinarik statt Party

Neben Konzerte und Partys im Land findet sich in der App auch eine eigene Rubrik für Kulinarik. Hier sind Gasthäuser und Restaurants im Ländle aufgelistet. „Diese Rubrik möchten wir in den kommenden Monaten noch weiter ausbauen“, so Sebastian. Derzeit liegt der Fokus der Jungs noch auf Partys und Night-Life. Gelauncht haben sie die App vergangenen September. „Pünktlich zum Bockbierfest. Das war ein würdiger Start“, scherzt Sebastian. Seitdem widmen sie neben dem Studium und dem Zivildienst beinahe jede freie Minute der Weiterentwicklung diverser Features und dem Knüpfen von Kontakten im Ländle. Immer mit dem Ziel vor Augen, „Evential“ zur Anlaufstelle für alle Partyfans im Ländle zu machen. „Rund zwei Stunden am Tag gehen für das Arbeiten an der App drauf. Aber das ist es uns wert“, erzählt Sebastian. Gemeinsam mit Alessandro, dem Vierten im Team, möchten ihren Usern immer mehr Annehmlichkeiten bieten. „Ein Highlight ist zum Beispiel die digitale Garderobe. Mit dem QR-Codesystem der App, gehören verlorene Garderoben-Nummern, wie sie bei mir oft vorkommen, hoffentlich bald der Vergangenheit an“, sagt der 26-Jährige und lacht.

Eigentlich unverkäuflich

Auf die Frage, ob sie es übers Herz brächten und ihre App eines Tages verkaufen könnten, sind sich die drei einig: „Solang es uns noch so viel Spaß macht, ist „Evential“ eigentlich unverkäuflich. Aber da kommt es auf den Preis an“, meinen Sebastian, Tobias und Emanuel schmunzelnd.

<p class="title">
              Zur Person
            </p><p class="title">Name: Sebastian Duelli</p><p class="title">Geburtsdatum: 22.10.1993</p><p class="title">Wohnort: Übersaxen</p><p class="title">Beruf: Student</p>

Zur Person

Name: Sebastian Duelli

Geburtsdatum:
22.10.1993

Wohnort: Übersaxen

Beruf: Student

<p class="title">
              Zur Person
            </p><p class="title">Name: Tobias Duelli</p><p class="title">Geburtsdatum: 9. 10. 1999</p><p class="title">Wohnort: Übersaxen</p><p class="title">Beruf: Zivildiener</p>

Zur Person

Name: Tobias Duelli

Geburtsdatum:
9. 10. 1999

Wohnort: Übersaxen

Beruf: Zivildiener

<p class="title">
              Zur Person
            </p><p class="title">Name: Emanuel Bachmann</p><p class="title">Geburtsdatum: 15. Juli 2000</p><p class="title">Wohnort: Götzis</p><p class="title">Beruf: Zivildiener</p>

Zur Person

Name: Emanuel Bachmann

Geburtsdatum:
15. Juli 2000

Wohnort: Götzis

Beruf: Zivildiener

INFOS

Evential App für Android und IOS