Rocky im Hatlerdorf

Runde 1: Wie im letzten Zanzenberg berichtet, versuche ich Rocky zu erwischen. Die Ampel bei der Sparkasse ist jedoch rot und bleibt dabei. Sie hält mich fest. Ein gezielter Anschlag der städtischen Verkehrsplanung? Bald wird klar: Ich werde aus dem Verkehr gezogen. So stehengeblieben verschwinde ich mit zwei rosanen Luckypunschtortenstücken in der Hand bei Rot vor dem Zebrastreifen. Kein Entkommen. Zwei Tage später schreibt das Ortsblatt: „ICH im LKW-Verkehr verschwunden!“ Seither gehöre ich zu den vielen Stehengebliebenen.

Runde 2: Wo ist Rocky? Eine Drohne beobachtet, dass Rocky um 14.31 Uhr beim SPAR vorbeitrödelt, in die Hatlerstraße einbiegt, dann den Uhlsport Pro Shop interessiert ansieht. Danach bleibt er laut Aufzeichnung schon glierend vor den Ölbildern beim Friseurladen stehen und verschwindet in Sylvias Haarstyling. (Ende der Drohnenauswertung)

Runde 3: Gesprächsprotokoll: Die Friseurin bestätigt, dass ein Mann mit schwarzem Balboahut, ein Fedora, nach einer Sabine gefragt habe. Als die Ermittlerin – es gibt hier mehr von ihnen als man annehmen möchte – ihr zur Identifizierung ein Foto von Sylvester Stallone vorlegt, habe sie nicht bestätigen können, dass es sich um diese Person handelt. Bei der Vorlage eines zweiten Bildes aus dem Film Rocky 1, auf dem er mit total zerschlagener Visage zu sehen ist, habe sie mit leuchtenden Augen gesagt: Ja! Das ist er.

Runde 4: Eine Parkplatzüberwachungskamera ergibt, dass Rocky den Friseurladen wieder verlässt und am Baugitter des Hatler Lehmlochs, genannt RAPS-Bombentrichter, die Notdurft verrichtet. Dann packt Rocky sein Geschäft umständlich ein, schon
gliert kurz weiter Richtung Hatler Turnhalle, bleibt davor stehen und brüllt dreimal „Saaaa-Biiiii-Neeeee“.

Runde 5 (Privatdrohne): Schwarze Wolken ziehen auf, ein schwerer Regenguss folgt, Sturmböen mit mindestens 100 km/h setzen ein, werfen das Baugitter um und schleudern Rockys Jonglierbällchen auf die Bundesstraße, wo es von einem LKW erfasst wird.

Runde 6: Keine weiteren Drohnenbilder. Es wird vermutet, Rocky sei von einer starken Böe erfasst und ins Loch geschleudert worden, wohin auch die private Drohne abgestürzt sei.

Runde 7: Die Panik-Schlagzeilen der Katastrophenunterhaltungspresse am nächsten Tag verraten „Sabinismus pur“: STURMTIEF SABINE LÄSST ALARMGLOCKEN … SABINE FEGT AM DIENSTAG … SABINE BLÄST JONGLIERENDEN MANN … FRAUEN DISKUTIEREN WARUM SABINE … VERBLÄST SABINE CORONAVIRUS … SABINE ERSCHÜTTERT … FRIDAY FOR SABINE … UNTERSCHRIFTENAKTION GEGEN SABINE …

Runde 8: Als sich der Wirbel legt, wird ein Plakat an der Hatler Turnhalle sichtbar: SENSATIONSBOXKAMPF IN DER SCHORENHALLE: SABINE FORDERT ROCKY

Runde 9: Sturmtief GÜNTER kommt.

In „Neues vom Zanzenberg“ gibt W&W dem Gastkommentator Ulrich Gabriel Raum, seine persönliche Meinung zu äußern. Sie muss nicht mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen. Blog unter:
www.zanzenberg.blogs.tele.net

Wann & Wo | template