Infos

Achten Sie darauf, welche Inhalte Ihr Kind im Netz teilt.

Achten Sie darauf, welche Inhalte Ihr Kind im Netz teilt.


Empfehlungen für Eltern:

• Erklären Sie Kindern, dass Gesprächspartner im Internet oft nicht die sind, für die sie sich ausgeben.

• Interessieren Sie sich für Neue Medien und erklären Sie, wie diese funktionieren. Sprechen Sie über Verhalten und Gefahren im Netz.

• Informieren Sie sich über Technik und Umgangsweise in Chats, damit Sie mitreden können. Dadurch gelten Sie viel eher als Ansprechperson, um über belastende Erfahrungen zu reden.

• Besprechen Sie, welche Bilder ins Netz dürfen. Erotische Fotos können zu Grooming, Cybermobbing oder Erpressung führen.

• Überprüfen Sie die Sicherheitseinstellungen des Computers. Virenschutzprogramme alleine genügen nicht.

• Üben Sie mit Ihrem Kind konkrete Möglichkeiten, wie es sich vor sexueller Belästigung im Netz schützen kann. Verbale Belästigungen sollen Kinder mit einem klaren Nein beenden.

• Mädchen und Burschen sollten wissen, welches Verhalten das Risiko sexueller Ausbeutung erhöht und was sie unterlassen sollten – etwa Infos zur eigenen Identität zu geben, erotische Fotos zu teilen und sich mit nicht persönlich bekannten Chatfreunden ohne Begleitung von Erwachsenen zu treffen.

Wann & Wo | template