Ein selbstgebasteltes Osternest?

Osternesterbastelei – dass Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen! Foto: handout/Ölz

Osternesterbastelei – dass Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen! Foto: handout/Ölz

Sunny Side of Kids, präsentiert von W&W, mit einem coolen Basteltipp für Ostern!

Diese Osternester kann man leicht selbst herstellen – auch kann die Größe je nach Bedarf abgeändert werden. Ideal auch als kleines Mitbringsel! Benötigt werden braunes Tonpapier, Papier mit Muster, Kleber, ein Heißklebepistole sowie ein Band für die Masche (20 bis 30 cm, je nach Größe):

Download: Die Vorlage findet man auf www.thesunnysideofkids.com. Diese auf braunes oder schwarzes Tonpapier übertragen und den Körper, die Ohren und die Pfoten ausschneiden.

Ausschneiden: Aus dem bemusterten Papier, zwei kleinere Ohren, 2×4 unterschiedliche Größen an Kreisen für die Pfoten und einen kleinen Kreis für das Näschen ausschneiden. Das bunte Papier auf die aus braunem Tonpapier ausgeschnittenen Ohren und Pfoten aufkleben (Achtung bei den Pfoten: Eine muss seitenverkehrt verwendet werden).

Falten und Kleben: Den Körper falten und an den vorgesehenen Stellen (Seitenlaschen) kleben.

Anmalen: Nun die Ohren, Pfoten und die Nase aufkleben, sowie die Augen und Barthaare mit einem Stift aufmalen. Natürlich sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Schleife: Aus dem 20 bis 30 cm langen Band noch eine Schleife binden und diese mit der Heißklebepistole aufkleben. Noch etwas grünes Ostergras reingeben, dann kann befüllt werden!

Wir wüschen ganz viel Spaß beim Basteln! Wir würden uns natürlich sehr über Eure Bilder freuen, einfach auf unserer Facebook- oder Instagram-Seite posten!

Mehr Infos unter:
thesunnysideofkids.com

Wann & Wo | template