Über Wurzel und Stein im schönen Sibratsgfäll

Zahlreiche Wurzel- und Forstwege säumen den Wanderpfad. Foto: handout/Ölz

Zahlreiche Wurzel- und Forstwege
säumen den Wanderpfad. Foto: handout/Ölz

Sunny Side of Kids, präsentiert von WANN & WO, begibt sich dieses Mal auf den Tobelweg in Sibratsgfäll im Bregenzerwald.

Ausgangspunkt der Wanderung ist der Ort Sibratsgfäll. Der Wanderparkplatz befindet sich direkt an der Hauptstraße, auf der linken Seite, knapp 100 Meter nach der Kirche. Beim Vorplatz der Kirche, der Dorfmitte, sind bereits zahlreiche Wanderwegweiser angeschrieben. Wir folgen jenem bergab in Richtung Krähenberg/Tobelweg. In Höhe des Gasthauses Adler sind bereits Wegweiser nach links zu sehen. Weiterhin der Beschilderung folgen, kurz vor der Krähenbergbrücke führt der Weg dann rechts in den Wald, der Subersach entlang. Die Wurzelwege und Forstwege führen bis zum Tennisplatz. Von dort aus führt eine Asphaltstraße zurück zur Dorfmitte. Wer noch nicht genug hat und noch etwas Zeit in Sibratsgfäll verbringen möchte, es gibt einen tollen, neuen, öffentlichen Spielplatz direkt in der Dorfmitte.

Tipps für die Wanderung

Wir empfehlen den Weg entgegengesetzt der Wegweiser zu gehen: Etwa in Höhe des Gasthauses Adler zuerst die Asphaltstraße Richtung Tennisplatz, da die Kinder gegen Ende nicht mehr so motiviert sind eine Asphaltstraße zu gehen und lieber die kleinen Wege bergauf nützen. Wer mit Kleinkindern unterwegs ist kann auch den Wanderparkplatz beim Krähenberglift benutzen und kann somit nur einen Teil des Weges gehen muß aber nicht den Anstieg zur Dorfmitte gehen, und kann nur die Wurzelwege der Subersach entlang wandern, und in der Hälfte wieder retour gehen.

Sibratsgfäll



Ideal für?



Schwierigkeitsgrad:

Knapp eine Stunde

3 Kilometer

Kinderwagentauglich:
Nein.

Alter:







Die Wanderung eignet sich ab dem Kindergartenalter..

thesunnysideofkids.com

Artikel 48 von 95
Wann & Wo | template