Insider-Tipps: Was ist dein Sommer-Highlight in Vorarlberg?

Stella Kleinekathöfer, 16, Sulz: „Festivals und Konzerte wurden diesen Sommer alle abgesagt. ‚Wie wär‘s mit Baden?‘ Die schönsten Schwimmbäder sind das Rheinauen in Hohenems, das Strandbad Bregenz und das Mountain Beach im Montafon. Neben ausreichend Platz findet man dort auch ruhige Orte zum Entspannen.“

Stella Kleinekathöfer, 16, Sulz: „Festivals und Konzerte wurden diesen Sommer alle abgesagt. ‚Wie wär‘s mit Baden?‘ Die schönsten Schwimmbäder sind das Rheinauen in Hohenems, das Strandbad Bregenz und das Mountain Beach im Montafon. Neben ausreichend Platz findet man dort auch ruhige Orte zum Entspannen.“

<p>Philipp Monz, 23, Dornbirn: „Ich bin mit meinen Freunden am liebsten in Bregenz bei der Pipeline oder am Segelhafen Wiking. Wir turnen auf der Wiese herum, spielen Frisbee, Fußball oder Volleyball. Immer wieder lernen wir neue Leute kennen und führen spannende Gespräche. Oft bleiben wir bis zum Sonnenuntergang.“</p>

Philipp Monz, 23, Dornbirn: „Ich bin mit meinen Freunden am liebsten in Bregenz bei der Pipeline oder am Segelhafen Wiking. Wir turnen auf der Wiese herum, spielen Frisbee, Fußball oder Volleyball. Immer wieder lernen wir neue Leute kennen und führen spannende Gespräche. Oft bleiben wir bis zum Sonnenuntergang.“

<p>Yvonne Waldner, 23, Egg: „Mein Highlight ist der Fesch’markt. Auch wenn ich mir nur selten etwas kaufe, schlendere ich gerne durch die Reihen und bewundere die besonderen Arbeiten. Meine allerliebste Ecke ist jedoch die Kleidertauschbörse, zumal ich ein großer Fan von Second-Hand bin. Kleider können ganz einfach getauscht werden.“</p>

Yvonne Waldner, 23, Egg: „Mein Highlight ist der Fesch’markt. Auch wenn ich mir nur selten etwas kaufe, schlendere ich gerne durch die Reihen und bewundere die besonderen Arbeiten. Meine allerliebste Ecke ist jedoch die Kleidertauschbörse, zumal ich ein großer Fan von Second-Hand bin. Kleider können ganz einfach getauscht werden.“

<p>Dave Kock, 20, Nüziders: „Der ‚place to be‘ im Ländle ist definitiv unsere natürliche Kulisse: die Berge! Es wird Zeit, dass wir unsere eigene Bergwelt wieder erkunden. Von leichten Wanderwegen bis zu alpinen Herausforderungen für Experten, ist für jeden etwas dabei. Bei den meisten ist es sicher schon lange her, dass sie im Montafon waren.“</p>

Dave Kock, 20, Nüziders: „Der ‚place to be‘ im Ländle ist definitiv unsere natürliche Kulisse: die Berge! Es wird Zeit, dass wir unsere eigene Bergwelt wieder erkunden. Von leichten Wanderwegen bis zu alpinen Herausforderungen für Experten, ist für jeden etwas dabei. Bei den meisten ist es sicher schon lange her, dass sie im Montafon waren.“