Burgruine Alt-Ems. Fotos: handout/Ölz

Burgruine Alt-Ems. Fotos: handout/Ölz

Sunny Side of Kids, präsentiert von WANN & WO, dieses Mal unterwegs in Hohenems.

Um Burgen und Ruinen ranken sich immer wieder Mythen und Sagen. Wenn man sich dort befindet, taucht man in längst vergangene Zeiten ein. Ausgangspunkt der Wanderung ist Hohenems, ein gebührenfreier Parkplatz befindet sich direkt hinter der Kirche, hierfür fährt man zwischen der Kirche und dem Palast Hohenems durch den Torbogen. Bereits beim Parkplatz befindet sich der Ausgangswegweiser, wir folgen dem Zick-Zack-Weg hinauf bis zur Ruine Alt-Ems. Der Weg ist ein schöner Wanderpfad mit durchgehender mittlerer Steigung. Der Aufstieg ist mit 45 Minuten ausgeschrieben, mit Kindern könnte es etwas länger dauern, es sind aber immer wieder ein paar Parkbänke am Weg für eine kleine Pause. Und der Aufstieg lohnt sich allemal!

Herrliche Aussicht

Die Burg bietet ein paar tolle Aussichtsplattformen und verfügt über Informationstafeln, damit man in die mittelalterliche Burg eintauchen kann und eine Vorstellung darüber bekommt, wie sie aufgebaut war. Für den Rückweg kann man den gleichen Weg nehmen, oder durch den Burgbogen Richtung Hohenems Zentrum abbiegen und so über einen anderen Weg wieder nach Hohenems zur Kirche zu gelangen. Es ist ebenso ein Wurzelweg, der den Kindern und uns sehr viel Spaß macht.