„Ein prägender Teil von mir!“

Die junge Funktionärin trainiert am liebsten im „Boulderraum Oberau“ und hilft dort regelmäßig als Routenschrauberin. Foto: handout/Zimmermann

Die junge Funktionärin trainiert am liebsten im „Boulderraum Oberau“ und hilft dort regelmäßig als Routenschrauberin. Foto: handout/Zimmermann

„Neben meiner eigenen Leidenschaft für das Klettern unterstütze ich den Alpenverein als ein langjähriges Mitglied selbstverständlich auch ehrenamtlich in meiner Freizeit. In meinem Bezirk bin ich als Funktionärin tätig, was bedeutet, dass ich ausgebildete Jugendleiterin und Tourenführerin bin. Momentan leite ich eine Jugend-Klettergruppe im Alter von 14 bis 18 Jahren“, erklärt Katharina begeistert im Interview mit W&W. Bereits in ihrer Jugend faszinierte die 21-Jährige der Bergsport, da dieser in ihrer Familie etabliert war. Mit ihrem siebten Lebensjahr trat sie schließlich selbst dem Alpenverein bei und übte ihre Leidenschaft von dort an mehrmals die Woche aus. Aufgrund ihres außergewöhnlichen Talents wurde sie im Alter von 12 Jahren gebeten, ein Mitglied des Kaders zu werden und behauptete sich bis zu ihrem 18. Geburstag in zahlreichen Wettkämpfen sowohl im Inland, als auch im Ausland. Seit Beginn ihres Psychologie-Studiums konzentriert sich Katharina jedoch auf ihre ehrenamtliche Arbeit und verlagerte ihre persönlichen Aktivitäten im Alpenverein von Wettkampf- zu Freizeitsport. Die Ausbildung zur Funktionärin absolvierte das junge Talent bereits mit 15 Jahren. „Die Erlebnisse und Erfahrungen, die ich durch den Alpenverein sammeln durfte, waren definitiv ein prägender Teil meines Lebens. Wir waren viel draußen in der Natur unterwegs. Von Klettertouren und vom Mehrseillängenklettern an den Felswänden, bis hin zu Bergwanderungen, Ausflügen nach Italien und sogar einer Canyoning-Tour war einfach alles dabei. Ich habe sehr viele schöne Orte und vor allem interessante Personen kennengelernt“, meint Katharina. Sie findet, dass das Projekt „junge Alpinisten“ eine tolle Möglichkeit für interessierte Jugendliche bietet, ihre Hobbys risikofrei in alpinem Gelände auszuüben. „Es gibt nichts Besseres, als direkt von Profis zu lernen.“

<p class="caption">Katharina verfolgt ihre große Leidenschaft nun schon seit über 14 Jahren. Foto: handout/Zimmermann</p>

Katharina verfolgt ihre große Leidenschaft nun schon seit über 14 Jahren. Foto: handout/Zimmermann

Infos


Projekt „Junge Alpinisten“


Konzept: Jugendliche bekommen die Möglichkeit, sich das notwendige Know-how für Skitouren, Hochtouren, Eisklettern, Alpinklettern, Klettersteige und Mountainbiken anzueignen.

Zielgruppe: Alle Mitglieder des Alpenvereins Vorarlberg im Alter von 15 bis 18 Jahren.

Bewerbung: Die Bewerbungsfrist für das Projekt endet mit 30. November per Motivationsschreiben. Alle Infos gibt es unter www.alpenverein.at.

Wann & Wo | template