Ofenkartoffel mit Dip

Backrohr auf 210 Grad
Heißluft vorheizen. Kartoffeln waschen, trocknen und rundum mit einer Gabel einstechen. Auf ein Blech mit Backpapier legen und
25 Minuten backen. 2 EL Butter schmelzen und die Kartoffeln damit einpinseln. Mit (grobem) Salz bestreuen und weitere 30 bis 45 Minuten backen, je nach Größe der Kartoffeln.

In der Zwischenzeit die
Zwiebel in etwas Öl anbraten, Hackfleisch zugeben und fein krümelig anbraten. Tomatenmark kurz mitrösten, dann mit etwas Wasser aufgießen und mit Paprikapulver, frisch gehackter Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken. Zirka 10 Minuten
einkochen lassen.

Für den Sauerrahm-Dip den Sauerrahm glatt rühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Fein geschnittenen Schnittlauch untermengen. Für den Curry-Dip in einem kleinen Topf 1 EL Öl erhitzen und das Currypulver darin kurz anrösten. Alles in das Crème fraîche einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Ofenkartoffeln der Länge nach aufschneiden und nach Geschmack mit Hackfleisch, geriebenem Käse, hartgekochten Eiern und Dips servieren.

Die Zutaten für zwei Personen:


 1 bis 2 Ländle Ofenkartoffeln
 von Rheintaler Feldfrüchte

 2 EL Ländle Butter

 250 g TANN- Ländle Rind
 Hackfleisch

 1 gewürfelte Zwiebel von
 Rheintaler Feldfrüchte

 2 EL Tomatenmark

 1 EL Paprikapulver edelsüß

 150 g geriebener Käse
 von Vorarlberg Milch

 250 g Ländle Sauerrahm

 125 g Ländle Crème fraîche

 2 TL Currypulver

 Ländle Kräuter von Angeloff:
 Petersil und Schnittlauch

 2 hartgekochte Eier

 Salz, Pfeffer, etwas Öl

Wann & Wo | template