Technik, die Menschen zugute kommt

Manuel Sohm wollte sich weiterentwickeln und entschied sich für ein Mechatronikstudium an der FH Vorarlberg.

Manuel Sohm wollte sich weiterentwickeln und entschied sich für ein Mechatronikstudium an der FH Vorarlberg.

Manuel Sohm hat nach einigen Jahren im Job ein Mechatronikstudium mit Schwerpunkt Maschinenbau begonnen. Mit dem Studium möchte er sein maschinenbauliches Know-how vertiefen, um damit in Zukunft etwas Sinnvolles zu erschaffen.

Maschinenbau hat Manuel Sohm von der Pike auf gelernt: erst die Lehre zum Maschinenbautechniker, dann das Kolleg an der HTL. „Anschließend wollte ich nicht gleich in ein Studium wechseln, da ich eine Pause vom Lernen brauchte“, erzählt der 27-jährige Dornbirner. Nach knapp zwei Jahren im Beruf kristallisierte sich jedoch heraus, dass er sein Wissen über Maschinenbau noch weiter vertiefen wollte: „Die Arbeit war spannend und erfahrungsreich, aber ich denke, Technik sollte in Dinge investiert werden, die den Menschen zugutekommen. Mit dem Studium möchte ich mir das notwendige Know-how aneignen, um so etwas machen zu können.“ Inzwischen studiert Manuel Sohm im dritten Semester Mechatronik mit Schwerpunkt Maschinenbau. Dieser
Studienschwerpunkt bereitet die Studierenden intensiv auf die Aufgabe vor, mechanische Strukturen für Geräte, Apparate und Anlagen zu entwickeln. „Maschinenbau ist die Grundlage für viele technische Entwicklungen“, erklärt Manuel Sohm. „So braucht es zum Beispiel für die Gewinnung erneuerbarer Energien Wind- oder Wasserturbinen, deren Fertigung ohne Maschinenbau nicht möglich wäre.“ Das Bachelorstudium umfasst jedoch nicht nur Maschinenbau, sondern auch die Grundlagen für die Gestaltung, Konstruktion und Fertigung der mechanischen Komponenten eines Produktes. Auch Elektrotechnik, Informatik, Mathematik und Physik sind wichtige Elemente des Studiums. Eines der Lieblingsfächer von Manuel Sohm ist jedoch Thermodynamik: „Für mich ein besonders spannendes Thema, gerade weil es in der Umwelttechnik eine wichtige Rolle spielt.“ Coronabedingt findet der Studienalltag von Manuel Sohm zur Zeit vorwiegend zu Hause statt: „Das ist natürlich schade, weil die Lernqualität vor Ort schon eine andere ist als im Distance Modus. Mir persönlich fehlt zum Beispiel der soziale Kontakt beim Lernen.“ Trotz der aktuellen Situation ist der Alltag im Maschinenbau-Studium abwechslungsreich: Vorlesungen, Rechenübungen, Laborübungen sowie Team- und Projektarbeiten stehen in einem ausgewogenen Mix. Als spezielle Lernform arbeiten die Studierenden in Projekten an realen Aufgaben- und Problemstellungen, sodass sie laufend ihr erlerntes Wissen praktisch anwenden können. Dabei wird besonderer Wert auf innovative Problemlösungen gelegt. Im Rahmen eines Berufspraktikums im 6. Semester arbeiten sie in einem Unternehmen mit und wenden ihr erlerntes Wissen im praktischen Berufsalltag an.

INFOS

Bachelorstudium Mechatronik
mit Schwerpunkt Maschinenbau Abschluss Bachelor of Science in
Engineering (BSc), 6 Semester, Vollzeit


• Kleingruppen: hoher Praxisbezug,
Projekte in Teams
• Intensive persönliche Betreuung,
viel Austausch
• Möglichkeit zu Auslandssemester
• Klarer Zeitrahmen und Struktur
• Technische Labors mit hohem Standard
• Moderner Hochschulcampus


Beratung und Anmeldung:

Jeannette Bohnes
Tel. 05572 792 5000
mechatronik@fhv.at

www.fhv.at/technik

Wann & Wo | template