KOCHBUCH

Osterhäschen aus
Germteig

Backrohr auf 150 Grad Heißluft vorheizen. Mehl mit Salz vermischen. Milch erwärmen und Butter darin schmelzen. Wenn die Mischung handwarm ist, Germ dazu bröseln und unterrühren. Zucker, Dotter und Rum ebenfalls einrühren.

Milchmischung zum Mehl geben und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten. Evtl. etwas mehr Mehl zugeben, wenn der Teig noch zu klebrig sein sollte (das ist zum Beispiel abhängig von der Größe des Dotters). Teigschüssel mit Frischhaltefolie abdecken und ca. 45 Minuten
rasten lassen.

Die ausgeblasenen Eier dünn mit etwas Öl bepinseln, damit sie sich später besser vom Teig lösen. Zwei Bleche mit Backpapier belegen.

Teig in acht Portionen teilen und zu Teigsträngen rollen. Diese dann um je ein ausgeblasenes Ei wickeln, sodass eine Häschenform entsteht. Dotter und Milch vermischen und damit die Häschen bepinseln. Nach Belieben mit Hagelzucker bestreuen.

Wenn du viel Zeit hast, kannst du die Häschen eine halbe Stunde gehen lassen. Dabei die Bleche abdecken. Osterhäschen zirka 18 bis 20
Minuten backen – je nach Größe. Bitte im Auge behalten, sie dürfen nicht zu dunkel werden. Nach dem Auskühlen die
ausgeblasenen Eier eventuell vorsichtig
ablösen und durch gefärbte Eier ersetzen.

Die Zutaten:


 300 g SPAR Natur*pur Mehl

 1 Pr. Salz

 1/2 Würfel SPAR Natur*pur Bio-Hefe

 30 g SPAR Natur*pur Bio-Butter

 120 ml SPAR Natur*pur Bergbauern Bio-Milch

 30 g Zucker

 1 Dotter

 1 EL Felser Inländer Rum

 8 ausgeblasene oder hartgekochte Eier

 1 Dotter

 etwas SPAR Natur*pur Bergbauern
 Bio-Milch
 Hagelzucker nach Belieben

Per E-Mail teilen