Sutterlüty sagt Danke!

Das „Pflanzteam Göfis“ hat bereits viele Bäume gepflanzt.

Das „Pflanzteam Göfis“ hat bereits viele Bäume gepflanzt.

Ein Meilenstein im „10:0“-Projekt: Die ­Firma Sutterlüty bedankt sich bei allen Mitwirkenden – seit dem Start der Aktion wurden 10.000 Tonnen CO2 kompensiert.

Stolz erzählt Liselotte Schapmann, eine der Projektverantwortlichen bei Sutterlüty und frisch gebackener „Kopf von morgen“, von den Anfängen des Projekts: „In der Vorweihnachtszeit im Jahr 2017 war es erstmals möglich, für 50 Sutterlüty-Vorteilspunkte jeweils zehn Orangen- oder Kakaobäume in Togo pflanzen zu lassen. Wir waren sehr gespannt, wie die Aktion bei den Vorarlbergerinnen und Vorarlbergern ankommt. Die Resonanz im ersten Jahr war großartig. Es war uns schnell klar, dass jede Menge Potential in diesem Projekt steckt.“

10:0 fürs Klima!

Und so wurde aus dem anfänglich kleinen Baum-Projekt schlussendlich „10:0 für‘s Klima“! Mit dem Kauf eines 10:0-Paketes werden in Togo, Westafrika 40 Bäume vom Partner natureOffice gepflanzt. „So viele sind nötig, um zehn Tonnen CO2 über die nächsten 30 Jahre zu kompensieren. Damit lebt eine Vorarlbergerin oder ein Vorarlberger rein rechnerisch ein Jahr lang klimaneutral. Und das heißt: 10:0 fürs Klima“, erklärt Liselotte. Erwerben kann man das 10:0-Paket ganz einfach an der Kassa im Sutterlüty Ländlemarkt oder unkompliziert online auf der Website.

Firmen schenken ein Jahr
Klimaneutralität

Christian Kerber, der Chefredakteur des B’sundrig-Magazins, ist der zweite Projektverantwortliche bei Sutterlüty. Er erinnert sich: „Mit russmedia digital durften wir erstmals die Mitarbeiter einer kompletten Firma für ein Jahr klimaneutral stellen. Mittlerweile sind das Unternehmen bluesource und der Zahnarzt Dr. Burger gefolgt, was uns sehr freut. Unser absoluter Höhepunkt war selbstverständlich die Reise mit einigen Lehrlingen nach Togo. Im Februar 2020 durften wir eine Woche beim Pflanzteam in Togo über die Schulter schauen und mitanpacken. Gleichzeitig hat dies das Vertrauen in unseren Partner natureOffice weiter gestärkt!

10.000 Tonnen CO2
kompensiert

Das mit dem Klimaschutzpreis der VN ausgezeichnete Projekt feierte nun einen großen Meilenstein. 10.000 Tonnen wurden mittlerweile durch das Projekt in Togo kompensiert. Das ist so viel, wie 1000 Österreicher in einem Jahr ca. verursachen. „Wir möchten uns in erster Linie bei den Vorarlbergern für das Vertrauen in das Projekt bedanken. Jeder einzelne, der anfangs zehn Bäume oder nun ein Jahr Klimaneutralität erworben hat, hat zum Erfolg des Projektes beigetragen und dafür danken wir herzlich. In weiterer Folge bedanken wir uns bei Andres Weckwert und seinem Team von natureOffice – unfassbar, was die Menschen vor Ort in Togo jeden Tag leisten. Wir sind stolz auf diese starke Partnerschaft“, freuen sich Liselotte und Christian.

Pro Paket ein Baum
im Ländle

Sutterlüty setzt auch in Vorarlberg ein starkes Zeichen für den Klimaschutz! In Zusammenarbeit mit dem Landesforstdienst Vorarlberg und der Agrargemeinschaft Nenzing wurden bereits 3000 Bäume in einem Naturwald in Göfis gepflanzt. Ab sofort verbindet Sutterlüty das Beste aus beiden Welten: Für jedes 10:0 Klimaschutzpaket in Togo wird jetzt auch ein Baum in Vorarlberg gepflanzt! Ein weiterer Meilenstein in dem erfolgreichen Projekt! Wer sich jetzt für das Sutterlüty-Projekt interessiert, kann einfach den QR-Code auf der linken Seite einscannen und sich sich auf der Homepage informieren – ein Blick darauf lohnt sich auf jeden Fall! MH

<p class="caption">Christian in Togo in Aktion – da war voller Körpereinsatz gefragt!  Fotos: handout/Sutterlüty</p>

Christian in Togo in Aktion – da war voller Körpereinsatz gefragt!  Fotos: handout/Sutterlüty

Wann & Wo | template