Bringt Nachtgastro-Öffnung großes Aufatmen an der Pipeline?

Ein oft vorgebrachtes Argument im Streit um Müll und Lärm an der Pipeline ist, dass die Jugendlichen keine Alternativen für Treffpunkte hätten und besonders die Nachtgastronomie und Clubs fehlen würden. Die dürfen ab 1. Juli wieder öffnen, wie diese Woche bekannt wurde. Auch die
Sperrstunde in der Gastronomie entfällt dann. Für die Situation an der Pipeline könnte das ein
Aufatmen bedeuten. Fotos: Sams, handout/Stadt Bregenz, privat

Wann & Wo | template