„Wo Menschen sind, entsteht Müll”


„Während Corona wurde besonders an die Jugend appelliert, zu Hause bleiben, auch zum Schutz ihrer Mitmenschen. Die meisten jungen Menschen haben sich sehr solidarisch verhalten. Für die Entwicklung von Jugendlichen ist das Beisammensein mit Freunden aber enorm wichtig. Nach dem Lockdown zieht es verständlicher-
weise viele an unser öffentliches Seeufer. Dazu kommt, dass aktuell noch die Nacht-
gastro geschlossen ist und heuer auch nur wenige große Festivals stattfinden können. Wo viele Menschen sind, entsteht nun
einmal auch Abfall.“ Valentin Fetz,
Sprecher des Bregenzer Bürgermeisters

Wann & Wo | template