Heute noch voten!

Juror Till Hofmann arbeitet mit Künstlern wieSportfreunde Stiller, Hubert von Goisern oderLaBrassBanda zusammen.

Juror Till Hofmann arbeitet mit Künstlern wie
Sportfreunde Stiller, Hubert von Goisern oder
LaBrassBanda zusammen.

Wer entscheidet die Wahl für den „Sound@V“-Musikpreis des ORF Vorarlberg für sich und nimmt die Trophäen bei der großen Award-Show am 9. Juli in Feldkirch entgegen? Heute Nacht endet das Online-Voting auf vorarlberg.ORF.at.

Nutzt die letzte Chance euren
Lieblings-Act mit eurer Stimme nach vorne zu pushen! Auf die Gewinner wartet ein sensationelles Preisgeld von insgesamt mehr als 20.000 Euro. Danach ist die Fachjury mit ihrer Bewertung an der Reihe. Neben der Schweizer Pop-Sängerin Stefanie Heinzmann, der Musik-Journalistin
Amira Ben Saoud, der „Leyya“-Sängerin Sophie Lindinger und dem Musik-Produzent Lukas Hillebrand vervollständigt der deutsche Konzertveranstalter und Musikmanager Till Hofmann die internationale Expertenrunde. Aus Online-Stimmen und Jury-Bewertung zusammen ergibt sich, wer den Musikpreis in einer der vier ausgeschriebenen Kategorien mit nach Hause nimmt.

Lebenswerk-Auszeichnung für Ina Wolf

Bereits jetzt steht fest, dass die Vorarlberger Texterin und Sängerin Ina Wolf den diesjährigen „Sound@V“ für ihr Lebenswerk erhalten wird. Die vielseitige Musikerin war in den 1970er-Jahren unter dem Namen Christina Simon Teil der österreichischen Musik-
szene. 1979 vertrat sie Österreich beim Eurovision Song Contest in Jerusalem. Später zog es die Vorarl-bergerin nach Amerika, wo sie u.a. als Texterin und Sängerin mit Größen wie Chicago, Paul Young oder den Pointer Sisters zusammenarbeitete. Mehrere Produktionen, an denen Ina Wolf beteiligt war, wurden mit Gold und Platin ausgezeichnet. Mit Gastspielen in Musicals wie „Jesus Christ Superstar“ hielt sie immer Verbindung mit Österreich. Heute lebt Ina Wolf wieder in Vorarlberg und arbeitet mit unterschiedlichen Plattenlabels und etlichen Künstlerinnen und Künstlern zusammen.

Große Show mit viel Musik

Die feierliche Preisübergabe aller „Sound@V“-Awards findet am
9. Juli bei der großen Show im Rahmen des „Poolbar Festivals“ in Feldkirch statt. Das Publikum darf sich auf einen bunten Mix aus Live-Musik, spannenden Interviews, Auszeichnungen und Band-Portraits freuen. Im Line-up sind die Vorarlberger Bands Hearts Hearts, Junipa Gold, Nnella,
Why-Y, Brendan Adams, Fourtune und Cheyenne Alice. Die ORF Vorarlberg-Moderatoren Inés Mäser und Dominic Dapré führen durch den Abend. Ticketinfos gibt es auf vorarlberg.ORF.at. Wer nicht direkt vor Ort sein kann, ist ab 20.15 Uhr via ORF-TVthek und bei ORF Radio Vorarlberg live dabei. Der Musikpreis „Sound@V“ des ORF Vorarlberg wird gemeinsam mit der „Marke Vorarlberg“, dem
WANN & WO und dem „Poolbar Festival“ durchgeführt.

<p class="caption">Juror Till Hofmann arbeitet mit Künstlern wieSportfreunde Stiller, Hubert von Goisern oderLaBrassBanda zusammen.</p>

Juror Till Hofmann arbeitet mit Künstlern wie
Sportfreunde Stiller, Hubert von Goisern oder
LaBrassBanda zusammen.

<p class="caption">Die Vorarlberger Musikerin Ina Wolf wird für ihrLebenswerk ausgezeichnet.</p>

Die Vorarlberger Musikerin Ina Wolf wird für ihr
Lebenswerk ausgezeichnet.

Wann & Wo | template