„Play The Game!“

Zum 25. Geburtstag der Dance Art School in Dornbirn zeigten am ­vergangenen Wochen­ende 150 Tanzschüler­Innen in der „Emma & Eugen“-Arena, was sie drauf haben.

Die Stimmung war grandios, als die Kinder und Jugendlichen die Bühne stürmten und sich die Seele aus dem Leib tanzten. Denn nach der Corona-bedingten langen Tanzpause konnten sie es kaum erwarten, endlich wieder auf der Bühne stehen zu dürfen.

Spiel und Tanz verknüpft

Im Rahmen der „Play The Game“-Show war das Publikum aufgefordert, ein Buchstabenspiel zu lösen und sich selbst aktiv in die Darbietung einzubringen. Fleißig wurde mitgespielt, geklatscht und gesungen. Bunte Kostüme und kreative Choreografien des Dance Art Teams sorgten für unterhaltsame Abwechslung. Durch einen Mix aus unterschiedlichen Tanzrichtungen wie klassischem Ballett, Breakdance, Jazz- oder Stepptanz kam ein bewegtes Spiel zustande – und sowohl die Akteure als auch das Publikum vergaßen die Welt um sich herum. Abschließend gab es Standing Ovations und einen fulminanten Applaus für die großen und kleinen Tänzer und Tänzerinnen.

„Unglaublich!“

Bruno Fernandes, künstlerischer Leiter von Dance Ar sowie Choreograf und Tänzer der „Play The Game“-Show, freute sich, wieder auftreten zu können und zeigte sich begeistert von den Darbietungen der TanzschülerInnen: „Es war für mich eine super Erfahrung in dieser schwierigen Zeit wieder zurück auf der Bühne zu sein. Wir hatten so lange Lockdown und zu sehen wie die Kinder, das Publikum und alle Leute in derselben Energie waren, ist für mich unglaublich gewesen.“  HK

<p class="caption">Die TänzerInnen der Dance Art School begeisterten das Publikum.</p>

Die TänzerInnen der Dance Art School begeisterten das Publikum.

<p class="caption">Die Kids gaben auf der Bühne richtig Gas.  Fotos: Dance Art</p>

Die Kids gaben auf der Bühne richtig Gas.  Fotos: Dance Art

<p class="caption">Bruno Fernandes</p>

Bruno Fernandes

Wann & Wo | template