MEINE TOP TEN

Noch mehr Tracks von Luke gefällig? Kein Problem: Auf Spotify kreiert der DJ und Produzent monatlich eine Playlist mit seinen Favourites. Sieheißt „Luke’s Bass Music Mix“.

Noch mehr Tracks von Luke gefällig? Kein Problem: Auf Spotify kreiert der
DJ und Produzent monatlich eine Playlist mit seinen Favourites. Sie
heißt „Luke’s Bass Music Mix“.

Luke Konzi

(DJ und Produzent)

1. Linkin’ Park – „Numb“

Lebenslanger Favorit. Bei dem Song fühle ich mich direkt wieder wie 15.

2. Skrillex –
„Supersonic (My Existance)“

Neuester Track vom OG himself –
Sonny.

3. Alison Wonderland – „Anything“

Alison ist mein persönliches Sinn- und Vorbild für hemmungslose Authentizität.

4. Jauz – „Feel The Volume“

Erste Bass-House-Nummer, die ich richtig hart gefeiert habe.

5. Camo & Krooked, Mefjus, Sophie Lindinger – „No Tomorrow“

Premium DNB made in Austria.

6. Joyryde – „Brooklin“

Bass House per excellence.

7. Chris Lorenzo, The Streets –
„Take Me As I Am“

DNB-Klassiker, der mich einfach immer zum Zappeln bringt.

8. 4B, Teez – „Whistle“

Soo viel gute Erinnerungen von Live-Auftritten (Conrad Sohm & Szene) bei der Nummer.

9. Will Sparks, Danny Avila –
„Fat Beat“

Wenn’s mal gröber sein soll.

10. Luke Konzi – „The Curtain Fall“

Mein erster eigener Release und somit ein gigantischer Meilenstein für mich.

Wann & Wo | template