„Der falsche Ansatz zur Impfung“

Während Konzerte und Events mit der 3G-Regel durchgeführt werden dürfen, soll im (Nacht-)Gastro-Bereich nachgeschärft werden – einer Branche, die es nun schon seit anderthalb Jahren durchbeutelt. Nun geistert 1G (Geimpft) als Eintrittsvoraussetzung ab Herbst durchs Land. Man kann zur Impfung stehen, wie man möchte, die Menschen aber durch 1G dazu zu motivieren, ist der falsche Ansatz. Leidtragende sind erneut die Gastronomen, die ohnehin schon um ihre Existenzen kämpfen.

Harald Küng,
Stv. Chefredakteur

Wann & Wo | template