Das war das Code Base Camp 2021!

Sommer der Programmierer: Insgesamt nahmen dieses Jahr knapp 60 Jugendliche am Code Base Camp bei Russmedia sowie an der FH Vorarlberg teil.

Programmieren wie die ganz ­Großen: eines der Ziele der Jugendlichen, die dieses Jahr das Code Base Camp besuchten. Knapp 60 Jugendliche wählten das Modul 1 #HTML/CSS oder das Modul 2 #JavaScript. ­Spielerisch wurde den Teilnehmern des ersten und zweiten Durchgangs an der FH Vorarlberg das ­Programmieren sowie das Erstellen von Webseiten und PC-­Spielen näher gebracht. Zur Anerkennung überreichten Dozent Phuc Le, Sabrina Rosmann und Thomas Kasseroler allen Jugendlichen ein Zertifikat, nachdem sie bei der ­Abschlussveranstaltung zeigten, was sie im Camp gelernt haben.

Code Base 2022: Jetzt
vormerken lassen!

Alle, die nächstes Jahr dabei sein wollen, können sich auf der ­Interessensliste auf der Code Base-Website eintragen. Das Team wird sich dann zum Beginn der Anmelde­frist bei den Interessierten melden. ­Vorkenntnisse sind keine erforderlich, nur Spaß und Motiva­tion sollte man mitbringen. Das Modul 2 ist zwar als Fortsetzung des ersten Moduls gedacht, jedoch ist ein direkter Einstieg mit etwas Erfahrung auch möglich. Am Code Base Camp teilnehmen können Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren. Unterstützt wird die Veranstaltung vom Land Vorarlberg sowie den Unternehmen Omicron, Blum, Illwerke VKW und Rhomberg Bau. JF

<p class="caption">Natürlich standen die Profis den Jugendlichen mit Rat und Tat zur Seite.</p>

Natürlich standen die Profis den Jugendlichen mit Rat und Tat zur Seite.

<p class="caption">Aufmerksam lauschten die Jugendlichen den Vortragenden und nahmen so die ein oder anderen Tipps und Tricks mit.</p>

Aufmerksam lauschten die Jugendlichen den Vortragenden und nahmen so die ein oder anderen Tipps und Tricks mit.

<p class="caption">Beim Programmieren war auch Teamwork angesagt. Fotos: Sams</p>

Beim Programmieren war auch
Teamwork angesagt. Fotos: Sams

Wann & Wo | template