Fougasse mit Rosmarin und Käse

Mehl, Salz, Käse und die abgezupften ­Rosmarinnadeln mischen. Hefe in 150 ml ­warmem Wasser auflösen und zur ­Mehlmischung geben. Alles zu einem weichen Teig verkneten, ggf. etwas mehr Wasser zugeben.

Den Teig mindestens eine ­Stunde in der mit ­Frischhaltefolie abgedeckten Schüssel gehen lassen. Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

Backpapier mit Mehl und ­Maisgrieß bestreuen. Teig mit einer Teigkarte vorsichtig aus der Schüssel holen und auf das Backpapier legen. Der Teig sollte sich von selbst etwas ausbreiten. Mit Mehl und Maisgrieß bestreuen und mit den Händen vorsichtig (nicht zu viel Luft aus dem Teig drücken!) zu einem Quadrat formen.

Mit der Teigkarte so halbieren, dass zwei Dreiecke entstehen. Mit Hilfe der Teigkarte die ­fougasse-typischen Schnitte in die beiden Dreiecke ritzen (weniger ist mehr!) und mit den Fingern vergrößern. Zirka
20-25 Minuten goldbraun backen.

Die Zutaten (für zwei kleinere Brote):


 250 g Ländle Mehl

 5 g Salz

 80 g SPAR Natur*pur Bio-Bergkäse
 aus Heumilch gerieben

 1 Zweig SPAR Rosmarin frisch

 10 g SPAR Natur*pur Bio-Germ

 150-200 ml warmes Wasser
 etwas SPAR Natur*pur Bio-Maisgrieß

Wann & Wo | template