INFOS

Das ist der E-Scooter der Marke Tier, den man in Dornbirn leihen kann.

Das ist der E-Scooter der Marke Tier, den man in Dornbirn
leihen kann.


E-Scooter ausleihen – so geht’s!

Tier heißt der neue und einzige Anbieter für ausleihbare E-Scooter in Dornbirn. Die Firma mit Sitz in Berlin wirbt damit, seit Jänner 2020 als „erstes Unternehmen für Mikromobilität vollständig klimaneutral“ zu sein.


Bedienung: Mit der App den QR-Code am E-Scooter scannen und die Fahrt per Klick starten. Mit einem Fuß auf den Scooter stellen und mit dem anderen vom Boden abstoßen, um loszufahren. Sobald der Scooter einmal fährt, mit der Taste am rechten Griff Gas geben und wie am Fahrrad mit den Hebeln bremsen. Will man die Fahrt beenden, stellt man den Scooter an einem geeigneten Platz ab und beendet die Fahrt wieder per Klick in der App.


Kosten: Nutzer zahlen bei Tier pro
Fahrt eine Aktivierungsgebühr von
1 Euro. Anschließend kostet jede
Minute 24 Cent. Bei einer Beispielfahrt von 20 Minuten kommt man so auf einen Preis von 5,80 Euro.


Altersbeschränkung: Zur Anmeldung in der App muss man mindestens 18 Jahre alt sein.


Anzahl: 100 Stück der E-Scooter gibt es derzeit in Dornbirn.


Reichweite: Mit den E-Scootern von Tier kann man überall im Stadtgebiet fahren, lediglich die Innenstadt um den Marktplatz und die Radwege an der Ach gehören zur „roten Zone“, in der man die Scooter nicht parken darf.

In Bregenz, Feldkirch und Bludenz muss man noch die eigenen Füße oder das gute alte Fahrrad bemühen – oder eben den eigenen, privaten Scooter: In beiden Städten gibt es bislang noch keine ausleihbaren E-Scooter, heißt es von den Sprechern.

Wann & Wo | template