W&W stellt vor…

Dilara, 16 Jahre, Hörbranz: Dilara leidet seit ihrer Geburt an bilateraler Cerebralparese. Eine Cerebralparese ist bedingt durch eine frühkindliche Hirnschädigung und führt zu Aktivitätseinschränkungen. Diese äußern sich darin, dass Dilara Gleichgewichtsprobleme hat, hinfällt und sich öfter mal die Knie aufschlägt. Die 16-Jährige wohnt mit ihrem Vater Ali, ihrer Mama Diane und Bruder Elias in Hörbranz und liebt Pferde, deshalb ist das Heilpädagogische Reiten so wichtig für sie.

Dilara, 16 Jahre, Hörbranz: Dilara leidet seit ihrer Geburt an bilateraler Cerebralparese. Eine Cerebralparese ist bedingt durch eine frühkindliche Hirnschädigung und führt zu Aktivitätseinschränkungen. Diese äußern sich darin, dass Dilara Gleichgewichtsprobleme hat, hinfällt und sich öfter mal die Knie aufschlägt. Die 16-Jährige wohnt mit ihrem Vater Ali, ihrer Mama Diane und Bruder Elias in Hörbranz und liebt Pferde, deshalb ist das Heilpädagogische Reiten so wichtig für sie.

<p>Maximilian, 8 Jahre, ­Dornbirn: Maximilian ­leidet am seltenen und noch wenig erforschten Gendefekt „STXBP1“ und einer Autismus-Spektrumsstörung. Der 8-Jährige kann nicht kommunizieren, weder sprachlich, noch mit unterstützter Kommunikation. Er hat eine kognitive Beeinträchtigung, die Teil ­seines Syndroms ist. Außerdem ist es schwierig einzuschätzen, was Maximilian versteht und wie er andere Gesten und Mimiken wahrnimmt. Seine sozialen Fähigkeiten sind deshalb stark eingeschränkt und er kann auch keine Gefahren einschätzen. Er benötigt in seinem Leben eine Betreuung, die rund um die Uhr für ihn da ist.</p>

Maximilian, 8 Jahre, ­Dornbirn: Maximilian ­leidet am seltenen und noch wenig erforschten Gendefekt „STXBP1“ und einer Autismus-Spektrumsstörung. Der 8-Jährige kann nicht kommunizieren, weder sprachlich, noch mit unterstützter Kommunikation. Er hat eine kognitive Beeinträchtigung, die Teil ­seines Syndroms ist. Außerdem ist es schwierig einzuschätzen, was Maximilian versteht und wie er andere Gesten und Mimiken wahrnimmt. Seine sozialen Fähigkeiten sind deshalb stark eingeschränkt und er kann auch keine Gefahren einschätzen. Er benötigt in seinem Leben eine Betreuung, die rund um die Uhr für ihn da ist.

Wann & Wo | template