Schokogugelhupf mit Chai-Glasur

Backrohr auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Gugelhupfform sorgfältig ausbuttern und mit wenig Kakao ­ausstäuben.

Die trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen. Die feuchten Zutaten ebenfalls miteinander mischen. Dann alles mit dem Schneebesen zusammenrühren und anschließend den Teig in die ­Gugelhupfform gießen. Mit der Form ein paar Mal auf die Arbeitsplatte ­klopfen, damit Luftblasen im Teig ­platzen.

Im vorgeheizten Backrohr 40 bis 45 Minuten auf der zweiten Schiene von unten backen (bei mir hats genau 42 Minuten ­gedauert). Gugelhupf zehn Minuten in der Form abkühlen lassen und dann zum Auskühlen auf ein Gitter stürzen.

Für die Glasur die Milch erwärmen und den Chaitee im Teebeutel darin ziehen lassen. Staubzucker sieben und mit wenig Chai-Milch verrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Den ­ausgekühlten Gugelhupf damit nach Belieben dekorieren.

Die Zutaten (für eine Form mit zirka 1,4 Litern Fassungsvermögen):


 165 g Vorarlberg Mehl

 120 g Zucker

 45 g SPAR Natur*pur Kakaopulver,    gesiebt

 1 TL S-BUDGET Backpulver

 1 TL SPAR Natron
 1 Prise Salz

 80 ml SPAR Rapsöl

 2 SPAR „schaut drauf“-Eier

 160 ml Regio Kaffee

 120 g Ländle Joghurt

Für die Glasur:


 1 SPAR Natur*pur Bio-Chaitee ­   Teebeutel

 Etwas Ländle Milch

 Staubzucker gesiebt

Wann & Wo | template