Junges Ass auf dem Eis

Schon mit vier ­Jahren machte Olga ihre ersten Schritte auf dem Eis. Das liegt nun 14 Jahre zurück. In dieser Zeit durfte sie viele Erfolge feiern. W&W sprach mit dem Talent über ihre mögliche Olympia-Teilnahme und Aktivitäten abseits des Sports.

Die 18-jährige Eiskunstläuferin ist schon bei vielen Wettbewerben erfolgreich angetreten – die Wichtigsten waren bislang die EM, WM und natürlich die Österreichische Meisterschaft (ÖM). „Bis jetzt habe ich vier Staatsmeistertitel geholt und viele internationale Wettkämpfe gewonnen. Ich weiß gar nicht wieviele, aber sicherlich über 20“, erzählt Olga sichtlich stolz. Der für sie persönlich größte Erfolg, war ein achter Platz bei der diesjährigen Weltmeisterschaft. Außerdem hat sie sich einen Quotenplatz für die Olympischen Winter­spiele 2022 in Peking ­gesichert. „Ob die ­Teilnahme klappt, wird allerdings erst noch im Rahmen der Österreichischen Meisterschaften ­entschieden“, erklärt Olga.

Mehr als Sport und Schule

Neben dem Training im Feldkircher Eislaufverein, der sechsmal wöchentlich stattfindet, und der Schule, hat Olga nur wenig Zeit für sich. Hat sie doch mal etwas Freizeit, verbringt sie diese gerne mit Freunden beim Bowling, geht ins Kino oder liest ein Buch. 2022 maturiert Olga zudem. Anschließend würde sie gerne studieren. „In welche Richtung es gehen soll, weiß ich aber noch nicht“, sagt die 18-jährige Gymnasiastin ­abschließend.

<p class="caption">Die 18-Jährige ist ein großes Talent auf dem Eis.  Fotos: handout/priva, GEPAt</p>

Die 18-Jährige ist ein großes Talent auf dem Eis.  Fotos: handout/priva, GEPAt

<p class="title">Zur Person: Olga Mikutina</p><p class="title">Alter: 18 JahreWohnort: FeldkirchSchule: Gymnasium RebberggasseHobbys: Zeichnen, Klavierspielen, Motto: „Tu’, was dein Herz dir rät“</p>

Zur Person: Olga Mikutina

Alter: 18 Jahre
Wohnort: Feldkirch
Schule: Gymnasium Rebberggasse
Hobbys: Zeichnen, Klavierspielen,
Motto: „Tu’, was dein Herz dir rät“

Wann & Wo | template