Tennisclub Vandans holt sich dieses Jahr den Titel

Die Gewinner des 6. Vereinspoker-Cup Carsten Bodingbauer, Helmut Tschofen und Martin Brenner freuten sich sehr über den Sieg. Fotos: WAM

Die Gewinner des 6. Vereinspoker-Cup Carsten Bodingbauer, Helmut Tschofen und Martin Brenner freuten sich sehr über den Sieg. Fotos: WAM

Ein packendes Finale gab es beim 6. Vorarlberger Vereins-Poker Cup im Casino Bregenz am 14. November 2021.

Was für ein Showdown! Es ist kaum zu glauben, aber die sechste Auflage des von Casino Bregenz gemeinsam mit WANN & WO organisierten Verein-Events dauerte ganze eineinhalb Jahre lang! Nach den Vorrundenpartien Anfang des Vorjahres kam der Lockdown und das Turnier stand still. Auch im Casino Bregenz ging vorerst nichts mehr. Vor zwei Wochen wurde die letzte Vorrunde gespielt und die letzten Vereinsteams qualifizierten sich fürs große Finale. Dort erlebten die Hobby-Pokerspieler von der ersten Kartenausgabe bis hin zum letzten „All in“ am Entscheidungstisch ein illustres, spannendes und überaus unterhaltsames Turnier.

Strahlende Sieger

Das Kräftemessen der etwas anderen Art für Tennisspieler, Feuerwehrler, Kicker, Dart-Fans oder Obst- und Gartenbauliebhaber ­hatte es in sich. Doch wie heißt es so treffend: Es kann am Ende nur einen Gewinner geben! Zwar zählt beim Vereins-Poker Cup ­primär der ­olympische Gedanke, aber das Sieger­preisgeld von 1200 Euro weckte doch den ­notwendigen Ehrgeiz. Da gab es manch gekonntes Pokerface und gewiefte Bluffs zu sehen. Man schenkte sich nichts! Letztlich streckte das Trio UTC Vandans alias Carsten ­Bodingbauer, Martin Brenner und Helmut ­Tschofen erstmals bei ihrer sechsten Teilnahme jubelnd die Hände in Höhe. Stolz nahmen die drei Montafoner die begehrte Trophäe entgegen! Der zweite Platz samt 720 Euro Preisgeld ging an die Pokerfans des Tennisclubs ­Lustenau unmittelbar vor dem Indoor-Schützen-Verein Feldkirch, die sich immerhin noch über 495 Euro für die Vereinskassa freuen konnten.

Coole Einzelpreise

Aber auch abseits des Finaltisches gab es tolle Preise zu gewinnen. Unter allen zwanzig dreiköpfigen Finalteams wurden zwölf „Dinner & Casino“-Gutscheine sowie dreimal ein „richtiges“ Pokerturnier Buy-in verlost. Über dieses mit je 168 Euro dotierte Ticket freute sich am Ende der Dartclub DC Darterix. Aber ob Sieger oder nicht – die Teilnehmer am 6. Vereins-Poker Cup hatten sichtlich einen riesigen Spaß am Pokern und vor allem daran, dass der Cup 2020 trotz aller Widrigkeiten mit der 2G-Regel und vom Casino-Team rund um Pokermanager Benjamin Jäger, Floormanager Harald Tement und Marketingleiter Marc Isele perfekt organisiert doch noch zu Ende gespielt werden konnte!

<p class="caption">Freude über Platz drei bei Harald und Stefan Gstrein (ISV Feldkirch).</p>

Freude über Platz drei bei Harald und Stefan Gstrein (ISV Feldkirch).

<p class="caption">Squash-Spieler Samuel Gächter schwer konzentriert.</p>

Squash-Spieler Samuel Gächter schwer konzentriert.

<p class="caption">Zeit für einen Smalltalk.</p>

Zeit für einen Smalltalk.

<p class="caption">„D’r Luschnoar Tennisclub“ alias Marco Breuss, Thomas Wiedl und Armut Huschi.</p>

„D’r Luschnoar Tennisclub“ alias Marco Breuss, Thomas Wiedl und Armut Huschi.

<p class="caption">Croupière Milena betreute die Poker-Clique.</p>

Croupière Milena betreute die Poker-Clique.

<p class="caption">Der sechste Vereins-Poker Cup 2020 wurde von WANN & WO und dem Casino Bregenz präsentiert.</p>

Der sechste Vereins-Poker Cup 2020 wurde von WANN & WO und dem Casino Bregenz präsentiert.