Abenteuer in der Ruine Alt-Ems

Auf der Burg gibt es mehrere Aussichtsplattformen mit Blick über das Rheintal. Fotos: The Sunny Side of Kids

Auf der Burg gibt es mehrere Aussichtsplattformen mit Blick über das Rheintal. Fotos: The Sunny Side of Kids

The Sunny Side of Kids, präsentiert von WANN & WO, begaben sich zur Ruine Alt-Ems in der Nibelungenstadt.

Der Ausgangspunkt der Wanderung liegt in Hohenems. Ein gebührenfreier Parkplatz befindet sich direkt hinter der Kirche (Einfahrt beim Torbogen zwischen Kirche und Palast). Bereits beim Parkplatz befindet sich der Wegweiser, über den Zick-zack-Weg, einem schönen Wanderweg mit durchgehend mittlerer Steigung, geht es bergauf bis zur Ruine Alt-Ems. Der Aufstieg ist mit 45 Minuten angegeben, mit Kindern kann es auch etwas länger dauern. Entlang des Weges gibt es aber mehrere Sitzbänke – und der Aufstieg lohnt sich allemal!

Die Ruine erkunden

Denn die Ruine verfügt über mehrere tolle Aussichtsplattformen sowie zahlreiche Infotafeln, um voll und ganz in die mittelalterliche Burg eintauchen zu können und sich ein Bild davon zu machen, wie sie einst aufgebaut war. Zurück gelangt man über den selben Weg, man kann aber auch durch den Burgbogen Richtung Hohenems Zentrum abbiegen und gelangt so über einen anderen Weg wieder nach Hohenems zur Kirche. Es handelt sich dabei ebenso um einen Wurzelweg, der Jung und Alt genauso Spaß macht.

<p class="caption">Die Burgruine Alt-Ems.</p>

Die Burgruine Alt-Ems.