Weihnachten: So feiert das Ländle

Weihnachtliche Stimmung in der Bregenzer Innenstadt.

Weihnachtliche Stimmung in der Bregenzer Innenstadt.

Man sitzt gemütlich mit einem heißen Kakao auf der Couch und schaut wie jedes Jahr einen Weihnachtsfilm an. Dann kommt die Mutter mit dem lang erwarteten Satz: „Das Essen ist fertig!“ Im Anschluss werden die Geschenke ausgepackt. Doch wie die Feier aussieht, ist belanglos. An den Feiertagen geht es nicht um das Essen, die Bescherung, den Christbaum oder den Eierlikör, sondern, dass man endlich wieder Zeit miteinander verbringt. Und genau das ist den Vorarlbergern am wichtigsten.

<p class="title">
              „Raclette muss sein“ 
            </p><p>„Auf was ich mich an Weihnachten am meisten freue, ist, dass ich mich unter meiner Kuscheldecke mit einem Tee verkriechen kann. Und Raclette darf definitiv nicht fehlen.“ Sara, 22, Fußach</p>

„Raclette muss sein“

„Auf was ich mich an Weihnachten am meisten freue, ist, dass ich mich unter meiner Kuscheldecke mit einem Tee verkriechen kann. Und Raclette darf definitiv nicht fehlen.“ Sara, 22, Fußach

<p class="title">
              „Familie sehen“ 
            </p><p>„Ich freue mich auf meine Familie, da sie im Ausland wohnt. Ich schätze die gemeinsame Zeit und liebe es, wie die Kinder gemeinsam spielen und die Geschenke auspacken.“ ­Maraike, 30, Wolfurt</p>

„Familie sehen“

„Ich freue mich auf meine Familie, da sie im Ausland wohnt. Ich schätze die gemeinsame Zeit und liebe es, wie die Kinder gemeinsam spielen und die Geschenke auspacken.“ ­Maraike, 30, Wolfurt

<p class="title">
               „Mit Kindern spielen“ 
            </p><p>„Die Familie muss dabei sein, sonst ist es kein Fest. Ein Christbaum, feines Essen, tolle Musik, vielleicht auch noch ein Lagerfeuer. Aber das Schönste ist das Zusammensitzen miteinander.“ Angelika, 42, Mäder</p>

„Mit Kindern spielen“

„Die Familie muss dabei sein, sonst ist es kein Fest. Ein Christbaum, feines Essen, tolle Musik, vielleicht auch noch ein Lagerfeuer. Aber das Schönste ist das Zusammensitzen miteinander.“ Angelika, 42, Mäder

<p class="title">
              „Familien-Wichteln“ 
            </p><p>„Ich kann das Wichteln innerhalb der Familie kaum abwarten. Es ist immer spannend. Nebenher naschen wir dann immer Kekse und schlürfen selbstgemachten Glühwein.“ Laura, 20, Frastanz</p>

„Familien-Wichteln“

„Ich kann das Wichteln innerhalb der Familie kaum abwarten. Es ist immer spannend. Nebenher naschen wir dann immer Kekse und schlürfen selbstgemachten Glühwein.“ Laura, 20, Frastanz

<p class="title">
              „Gläschen Rotwein“ 
            </p><p>„Ich freue mich einfach auf ein köstliches Essen. Und darauf, das Gläschen Wein neben dem schönen Christbaum genießen zu können und einfach den Abend ausklingen lassen.“ Monika, 45, Dornbirn</p>

„Gläschen Rotwein“

„Ich freue mich einfach auf ein köstliches Essen. Und darauf, das Gläschen Wein neben dem schönen Christbaum genießen zu können und einfach den Abend ausklingen lassen.“ Monika, 45, Dornbirn

<p class="title">
              „T­­radition Fondue“ 
            </p><p>„Das perfekte Weihnachtsfest ist, wenn sich die ganze Familie versammelt. Zusammen die Geschenke auspacken und dann das traditionelle Käsefondue genießen.“ Michael, 60 und Karin, 61, Dornbirn</p>

„T­­radition Fondue“

„Das perfekte Weihnachtsfest ist, wenn sich die ganze Familie versammelt. Zusammen die Geschenke auspacken und dann das traditionelle Käsefondue genießen.“ Michael, 60 und Karin, 61, Dornbirn

<p class="title">
              „Endlich daheim sein“ 
            </p><p>„Ich war eine Zeit lang in der Pflegekur. Daher freue ich mich, dass ich an Weihnachten daheim sein darf. Die schöne Zeit verbringen wir dann mit dem Singen von Weihnachtsliedern.“ Carlo, 61, Dornbirn</p>

„Endlich daheim sein“

„Ich war eine Zeit lang in der Pflegekur. Daher freue ich mich, dass ich an Weihnachten daheim sein darf. Die schöne Zeit verbringen wir dann mit dem Singen von Weihnachtsliedern.“ Carlo, 61, Dornbirn

<p class="title">
              „Einfach faulenzen“ 
            </p><p>„Mit der Familie zusammen sein. Ich freue mich jedes Jahr, dass man am Tag nach Heiligabend richtig faulenzen darf und einfach mal eine Pause nach dem ganzen Essen macht. Julia, 18, Feldkirch</p>

„Einfach faulenzen“

„Mit der Familie zusammen sein. Ich freue mich jedes Jahr, dass man am Tag nach Heiligabend richtig faulenzen darf und einfach mal eine Pause nach dem ganzen Essen macht. Julia, 18, Feldkirch

Wann & Wo | template