Vizeweltmeister auf Rädern

Der 32-jährige Radprofi Daniel Geismayr begeistert seine Follower mit unterschiedlichstem Content rund ums Mountainbiken.

Ruhig, ehrgeizig und zielstrebig. Mit diesen drei Worten beschreibt Radprofi Daniel sich selbst. Dass der Vorarlberger ehrgeizig ist, beweist er einmal mehr mit seinem Lebensmotto: „Uf gia tut ma nur an Brief.“ Bereits in jungen Jahren fuhr er gemeinsam mit seinem Vater immer wieder mit dem Rad in die Berge. „Ich liebe es einfach, in der Natur zu sein und neue Orte zu entdecken. So hat auch nach und nach alles seinen Lauf genommen, bis ich schließlich Radprofi war“, erzählt der aufstrebende Sportler.

Vizeweltmeister

Mittlerweile gelang es dem 32-Jährigen sogar, zwei Medaillen bei Weltmeisterschaften abzustauben. Im Jahr 2017 als Drittplatzierter und im Darauffolgenden als Vizeweltmeister in der Disziplin „Mountainbike-Marathon“. Diverse andere Rennen konnte der Vorarlberger ebenso für sich entscheiden. Seit heuer fährt Daniel zudem für das italienische Team „Wilier-Pirelli“. „Wir sind acht Fahrer, die international zu den Besten gehören. Eine super Truppe, die trotz sprachlicher Barriere wie eine zweite Familie für mich ist, wenn ich unterm Jahr nicht zu Hause bin“, so Daniel.

Bunt gemischter Content

Der Vizeweltmeister liebt es, Fotos zu schießen. „Mit meinem Rad komme ich oft an schöne Plätze. Ich versuche dann einfach, den Moment einzufangen. Dabei schaue ich allerdings nicht, dass alles perfekt oder gar künstlich ist“, erläutert der Profi aus dem Ländle. Auf seinen Reisen quer durch die ganze Welt dürfen ihn seine Follower natürlich begleiten. Neben dem Reisen zählen sowohl sein Training, die Ernährung und Regeneration, aber auch die Rennen selbst zu Daniels Hauptcontent. Abgesehen von Instagram findet man ihn auch auf der Plattform „Starva“, einem sozialen Netzwerk, um sportliche Aktivitäten zu tracken. Selbst wenn der gebürtige Dornbirner gerne Zeit in seinen Social-Media-Kanal investiert, genießt er es doch auch, offline zu sein: „Ich versuche, weniger am Handy zu hängen, um mehr Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden zu verbringen.“ Zudem schlendere er auch gerne für eine Tasse Kaffee durch die Dornbirner Innenstadt, denn wie er selbst verrät: „Ich bin Coffee addicted“.

<p class="caption">Daniel Geismayr während eines Rennens.</p>

Daniel Geismayr während eines Rennens.

zur person

Daniel Geismayr
aus Dornbirn
32 Jahre alt, Radprofi
Follower auf Instagram: 9,8 Tsd.
@danielgeismayr

Zu mir als Influencer

Ich versuche, so viel wie möglich von meinem Lebensstil als Sportler zu teilen. Dazu gehört alles, was mich ausmacht: Training, Ernährung, Regeneration, Reisen und natürlich die Rennen. Ich bin seit über zehn Jahren auf „Insta“ unterwegs. Damals hätte wohl keiner gedacht, dass das mal solche Ausmaße nimmt.