„Will Menschen begeistern“

Die Liebe zum Zeichnen begleitet Sophie schon ihr ganzes Leben, denn wie sie gegenüber WANN & WO verrät, zeichnet sie bereits, seit sie denken kann. Vor gut einem Jahr begann die Künstlerin sich auch digital kreativ auszutoben. Durch ihre Arbeit als angehende Druckvorstufentechnikerin kam die 19-Jährige in Kontakt mit diversen Grafikprogrammen, was letztendlich auch als Startschuss zum „Digital Painting“ diente. Ihre Kunst beschreibt sie so: „Vielfältig, unterschiedlich und immer wieder etwas Neues.“

Abwechslungsreiche Kunst

Die meisten Bilder zaubert Sophie mittlerweile am Tablet. Ziemlich praktisch, wie sie findet: „Ich kann zeichnen, wo und wann ich will. Das Tablet ist schnell im Rucksack verstaut.“ Inspirationen für neue Kunstwerke nimmt die Vorarlbergerin vorwiegend von Pinterest, aber auch von Serien oder Filmen. „Beim Zeichnen höre ich zudem immer Musik und singe auch gerne mit. Vor allem die Lieder, die ich neu entdeckt habe, liefern mir Ideen und Motivation.“ Eine bestimmte „Zeichentechnik“ verfolgt Sophie nicht. Ihre Bilder sind unterschiedlich, weshalb die 19-Jährige laufend neue Techniken und Stile ausprobiert. Doch nicht nur die Motive ihrer Bilder variieren ständig, auch die Zeit, die sie dafür investiert. Im Durchschnitt benötigt sie eine bis drei Stunden pro Zeichnung. Ihr großer Traum wäre es, irgendwann Geld mit ihren Bildern zu verdienen, diese ausstellen zu können und, wie sie selbst sagt: „Noch viel mehr Menschen mit meiner Kunst zu begeistern.“

<p class="caption">Schon als Kind hat Sophie viel und gerne gezeichnet.</p>

Schon als Kind hat Sophie viel und gerne gezeichnet.

<p class="caption">Ein „Digital Painting“ von Iron Man. Fotos: handout/Hartmann</p>

Ein „Digital Painting“ von Iron Man. Fotos: handout/Hartmann

Sophie auf Instagram:
sxphl.h